Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

15 − zwölf =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Trent Reznor und Atticus Ross machen Score zu David Finchers Gone Girl

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Der Frontmann der Nine Inch Nails, Trent Reznor, und sein beliebter Kompagnon Atticus Ross werden zum dritten Mal mit Regisseur David Fincher zusammenarbeiten – nach den Scores für „The Social Network“ und „The Girl With The Dragon Tattoo“ werden die beiden Musiker auch den Soundtrack für Finchers neues Werk „Gone Girl“ zusammenstellen.

Über seinen Twitter-Account hat Trent Reznor bestätigt, dass er zusammen mit Atticus Ross für die Produktion des Scores für „Gone Girl“ verantwortlich sein wird. „Gone Girl“, der Roman von Gillian Flynn, ist die Vorlage für das Drehbuch des Golden-Globe-prämierten Regisseurs David Fincher.

Die Zusammenarbeit von Atticus Ross, Trent Reznor und David Fincher hat bereits in der Vergangenheit Früchte getragen, für den Score zu „The Social Network“ erhielten die Musiker Auszeichnungen in Form eines Oscars und eines Golden Globe Awards, für „The Girl With The Dragon Tattoo“ wurden sie ebenfalls mit einem Golden Globe prämiert.

Am 3. Oktober 2014 soll der US-Kinostart von „Gone Girl“ erfolgen, in den Hauptrollen sind dabei Hollywood-Star Ben Affleck sowie Rosamund Pike (bekannt aus „James Bond: Stirb an einem anderen Tag“). Affleck spielt die Rolle des Nick Dunne, der seine Frau (Rosamund Pike) umgebracht haben soll und sich im Film gegen diesen Vorwurf erwehrt.

Aufgrund des Erfolg der letzten beiden Scores von Trent Reznor und Atticus Ross für David Fincher sind die Erwartungen natürlich entsprechend hoch. Der dramatische Hintergrund der Verfilmung dürfte den beiden Musikern eine gute Gelegenheit bieten, abermals einen epochalen Soundtrack zu schaffen, der die Inhalte des Films hochwertig untermalt.

Trent Reznor ist im Übrigen nicht nur wegen seines Scores für „Gone Girl“ im Fokus, sondern auch wegen seiner Mitarbeit an Beats Music. Bei Beats Music handelt es sich um einen Spotify-Konkurrenten von Dr. Dre, der mit seinen Beats-Kopfhörern eine wahre Goldgrube entdeckt hat und seinen Einfluss auf die Musikbranche mit Beats Music nun ausbauen möchte. Während der Entwicklung von Beats Music ist Trent Reznor als Creative Chief tätig gewesen.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.