Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

siebzehn + 12 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Kanye West möchte mit James Blake zusammenarbeiten

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

In der Tatsache, dass Kanye West normalerweise eine große Zahl an Produzenten in sein Studio einlädt, sieht James Blake das einzige Problem. Gegenüber dem Rolling Stone äußerte er: „Ich mag es sehr persönlich mit anderen Musikern zusammenzuarbeiten. Ich denke, Kanye ist so ein versierter Musiker, dass, wenn wir zusammenkommen, wir nur alleine zusammen arbeiten sollten.“

Kanye West äußerte sich in der Vergangenheit bereits zum geplanten YEEZUS-Nachfolger und meinte, er sein der Bruce-Springsteen-Platte „Born in the USA“ musikalisch sehr ähnlich. James Blake sieht diese Äußerung kritisch und ist offenbar noch nicht ganz überzeugt von den Plänen seines Kollegen. Dem Rolling Stone sagte er dazu: „Wenn er (Kanye West) will, dass die neue Platte wie „Born in the USA“ klingen soll, dann bin ich mir nicht sicher, ob ich die richtige Person bin, die er für eine Zusammenarbeit fragt. Wenn ich ehrlich bin fragen mich so viele verdammte Leute über Kanye West und Chance The Rapper aus, aber im Endeffekt habe ich doch noch gar nicht wirklich selbst etwas getan. Deshalb wartet bitte einfach ab. Sicher ist: Es kommen wieder neue Dinge auf mich zu, die mich jetzt schon ganz aufgeregt machen.“

Eine Kollaboration zwischen Kayne West und James Blake ist also noch nicht fest vereinbart. West wird wohl noch ein wenig Überzeugungsarbeit leisten müssen, um den Kollegen Blake mit ins Boot zu holen und mit ihm Aufnahmen für sein neues Album zu machen. Wir dürfen gespannt sein, ob ihm das gelingt.

Quelle: www.musikexpress.de

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.