Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

4 × zwei =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Kollegah rappt mit Casper und The Game für „King“

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Kollegah rappt mit Casper und The Game für "King"Der derzeit erfolgreichste deutsche Rapper ist ohne Frage Kollegah, der zuletzt mit „Jung, Brutal, Gutaussehend 2“ ein Gold-Album auf den Markt gebracht hat (zusammen mit Farid Bang) und über seinen YouTube-Kanal „BosshaftTV“ fast 400.000 Abonnenten erreicht. Passend zum aktuellen Erfolg wird Kollegahs neues Album „King“ ab dem 25. April 2014 in den Läden verfügbar sein.

Bei „King“ handelt es sich um das erste Kollegah-Soloalbum seit „Bossaura“ aus dem Jahre 2011, dementsprechend warten Rapfans bereits sehnsüchtig auf den Release. Trotz der Tatsache, dass „King“ ein Soloalbum ist, gibt es natürlich diverse Features auf dem Album zu finden. Bei Favorite und Genetikk war eine Zusammenarbeit zu erwarten, die beiden Acts gehören immerhin zum gleichen Label wie Kollegah, Selfmade Records.

Darüber hinaus wird auch Casper auf „King“ vertreten sein, der in früheren Zeiten ebenfalls bei Selfmade Records unter Vertrag stand und unter anderem Teil der „Mittelfinger hoch“-Tour gewesen ist. Seit seinem Karrierestart im Rapbusiness hat Casper eine interessante Wandlung genommen, von anfangs harten Texten kommend, ging es bei Alben wie „XOXO“ deutlich düsterer und melancholischer zu.

Und auch für Fans von US-Rap hat Kollegah ein passendes Feature auf „King“ zu bieten, nämlich The Game, den ehemaligen Kompagnon von 50 Cent, die zusammen Tracks wie „How We Do“ oder „Hate It Or Love It“ veröffentlicht haben. Mittlerweile ist The Game mit 50 Cent zerstritten und beim Konkurrenzlabel Young Money unter Vertrag, macht aber noch immer erfolgreich Rapmusik.

Aufgrund der interessanten Features aus den Bereichen Deutsch- und US-Rap dürfte Kollegah mit „King“ eine Vielzahl von Fans ansprechen, die bereits seine früheren Werke gefeiert haben. Dass „King“ Goldstatus erreichen kann, davon ist auszugehen, zumal bei Amazon sowohl die Special Edition (Platz 4) als auch die normale CD (Platz 18) in den Vorverkaufscharts „Musik allgemein“ vertreten sind.

Am morgigen Donnerstag werden Kollegah und Selfmade Records das erste Video zum Album „King“ veröffentlichen, das sich Interessierte über den Kanal „BosshaftTV“ anschauen können.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.