Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

20 + 8 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Pharrell Williams tritt bei Oscar-Verleihung 2014 auf

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Pharrell Williams tritt bei Oscar-Verleihung 2014 aufDie Grammy-Verleihung ist erst wenige Tage her, nun stehen die Oscars 2014 vor der Tür, bei denen die besten Filme des vergangenen Jahres ausgezeichnet werden. Auch die Musik kommt bei den Oscars 2014 nicht zu kurz, unter anderem wird der „Best Original Song“ gekürt, für den zum Beispiel auch US-Rapper Pharrell Williams nominiert ist.

Und zwar mit dem Song „Happy“, der im Film „Ich – Einfach Unverbesserlich 2“ verwendet wurde und dem Künstler die Chance bietet, einen der begehrten Oscars zu gewinnen. Neben Pharrell Williams sind folgende Künstler nominiert: Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez mit „Let It Go“ in „Frozen“, Karen O und Spike Jonze mit „The Moon Song“ in „Her“ und Paul Hewson, Dave Evans, Adam Clayton und Larry Mullen mit „Ordinary Love“ in „Mandela“.

Im Gegensatz zu seinen direkten Konkurrenten erhält Pharrell Williams aber den Luxus, dass er bei der Oscar-Verleihung live auftritt und „Happy“ performt. Wie nämlich bekannt wurde, haben sich die Veranstalter dazu entschlossen, den Hit des Rappers im Zuge der Verleihung singen zu lassen. Aufgrund der fröhlichen Aufmachung des Songs ist dieser wohl genau richtig, um den vielen Schauspielern und Stars vor Ort gute Laune zu bescheren.

Einen Vorteil für die Verleihung hat Pharrell durch seinen Auftritt aber natürlich nicht, die Abstimmung ist schon seit geraumer Zeit gelaufen und kann selbst durch einen fantastischen Auftritt nicht mehr verändert werden. Laut Filmexperten wäre das aber wohl die einzige Chance für Pharrell, den Oscar für den „Best Original Song“ in diesem Jahr zu erhalten.

Als großer Favorit auf die Auszeichnung gilt nämlich „Let It Go“ von Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez im Film „Frozen“, als Geheimtipp wird „Ordinary Love“ von Paul Hewson, Dave Evans, Adam Clayton und Larry Mullen im Film „Mandela“ bezeichnet. Dementsprechend sieht es danach aus, als würde Pharrell Williams nur der Auftritt während der Veranstaltung bleiben, der ihm aber sicherlich auch einiges bedeuten wird.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.