Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

13 − 11 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Wild Beasts veröffentlichen neue Single Sweet Spot

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Am 21. Februar werden die Wild Beasts ihr neues Album auf den Markt bringen. Aktuell hat die Band einen weiteren Song aus der neuen Platte vorgestellt. Der 4 Minuten lange Track „Sweet Spot“ feierte bei vevo Premiere. Davor veröffentlichten die Musiker bereits eine weitere Auskopplung. „Wanderlust“ präsentierten sie bereits im Januar ihren Fans.

Ebenso wie am Anfang ihrer Karriere brechen die Wild Beasts weiterhin gängige Rockband-Klischees und bleiben ihrer Linie treu. SPEX erzählte Bandmitglied Thorpe im Interview: „Wie The Human League und Cabaret Voltaire wuchsen wir in einem reaktiona?ren Macho-Umfeld auf und versuchten – inspiriert von bildender Kunst, afroamerikanischer Musik und Schwulenkultur – etwas Anderes zu schaffen.“

Das neue Album „Present Tense“ ist laut Ankündigung der Band sehr politisch geworden. Es stellt Kreativität und Initiative über den Materialismus. Bereits im Dezember erzählte der Bassist und Tenor-Sänger der Band Tom Flemiing mit DIY im Interview über das neue Album. Nachdem die vorherigen Platten in direkter Abfolge Aufnahme-Promo-Tour-Aufnahme enstanden waren, gönnte sich die Band diesmal etwas mehr Zeit.

Die Band wollte sich ein paar Gedanken über ihre weitere Arbeit machen. „Statt nur ein weiteres Album zu machen, von dem wir dachten, dass so ein Wild Beasts Album sein muss, wollten wir diesmal bewusst entschließen, wohin wir gehen und was wir machen wollten – und warum wir das überhaupt noch machten“, erzählt der Bassist. Die vier Bandmitglieder haben entschieden sich von dem „leicht schwermütigen, nach innen gerichteten Sound“ von Smother zu trennen und wie eine „Gang“ zu klingen.

Im April sind die Wild Beats in Deutschland auf Tour und spielen in verschiedenen Städten. Konzerte in Berlin, Köln, Hamburg und München sind geplant. Tickets bekommt ihr wie immer über Eventim, dort sind sie ab 20 Euro erhältlich. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist keines der Konzerte ausverkauft.

  • 5. April: Gebäude 9 in Köln
  • 6. April: Lido Berlin
  • 7.April: Knust Hamburg
  • 9. April: Strom München

Quelle: Domino Recording Company

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.