Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

fünf × 3 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Gleich zwei Konzerte der Arctic Monkeys in Deutschland

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Mit ihrem Album „AM“ konnten sich die Arctic Monkeys in ihrem Heimatland England zum fünften mal auf Platz eins der Albumcharts schwingen. Das Album ist jedoch weit über die Grenzen der Insel hinaus ungemein beliebt und begeistert die Fans natürlich auch in Deutschland. Zum Dank für ihre Treue beehren die Engländer Ihre deutschen Fans mit zwei Konzerten, mit welchen sie an den grandiosen Erfolg ihrer bisher größten Shows im Londoner Finsbury Park am letzten Wochenende anknüpfen möchten.

Die Arctic Monkeys treten in Deutschland in Bremen und Berlin auf. Hier die Daten:

Arctic Monkeys live:

06.06.2014   –    Pier 2 (Bremen)
07.06.2014   –    Zitadelle Spandau (Berlin)

Zweifellos werden die Fans bei beiden Konzerten in den Genuss der neusten Songs der Band vom Album „AM“ kommen. Das Album wurde von den Arctic Monkeys in ihrer Wahlheimat Los Angeles in einem unscheinbaren Studio in East Hollywood in Kooperation mit James Ford aufgenommen. Auf dem Album sind auch die Gastmusiker Josh Homme, Pete Thomas und Bill Ryder Jones zu hören und die Lyrics des Songs „I Wanna Be Yours“ entstammen der Feder des britischen Performance Poeten John Cooper Clarke.

Hier ist das Video zum Song „Arabella“ der Arctic Monkeys.

Auch die fabelhafte Dankesrede von Alex Turner bei den Brit-Awards solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen:

Zitat aus der Rede:

„That rock ’n’roll, eh? That rock’n’roll, it just won’t go away. It might hibernate from time to time, sink back into the swamp. I think the cyclical nature of the universe in which it exists demands that acquiesce to some of its rules. But it’s always waiting there, just around the corner. Ready to make its way back through the sludge and smash through the glass ceiling, looking better than ever. Yeah, that rock’n’roll, it seems like it’s faded away sometimes, but it will never die. And there’s nothing you can do about it.“

Quelle: http://verstaerker.com

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.