Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

sechs − fünf =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Highasakite – Darth Vader – neues Video

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Highasakites einschlägige Pop-Refrains gehen direkt ins Ohr und wirken noch eine Weile nach. Dies mag nicht zuletzt an der textlichen Tiefe ihrer vielschichtigen Kompositionen liegen. Jeder Track des gefeierten Nummer-1-Albums aus Norwegen konnte bisher überzeugen. Umso erfreulicher, dass mit „Darth Vader“ nun die dritte Single mit einem brandneuen Musikvideo an den Start geht.

Dieser Track aus der „Silent Treatment“ LP zeichnet sich durch eine enorm perkussive Dichte der Drums aus. Dank betörender Claps und feenhafter Gesänge formt Highasakite einen ganz eigenen Pop-Sound mit markanten und zugleich charakteristischen Ecken und Kanten, die aus der Schar der vielen Pop-Künstler hervorstechen.

Ingrid Helene Håvik singt in verworrenen Metaphern von Drachentötern und Bösewichten bekannter Film-Klassiker. Erst in den Refrains summt sie die Lyrics zu einer heilen Welt – „Darth Vader“ ist einer der klassischen Indie-Pop Tracks aus Skandinavien.

Verebbt eine Melodie oder Instrumentierung, gibt diese Lücke einem anderen Element die Chance, sich zu entfalten. Highasakites Fans lieben ihren unaufdringlich und zugleich abenteuerlichen Indie-Pop. Die diesjährige Tournee krönte das Qintett mit seinem Debütalbum, dann neben gewagten Synthesizer Kombinationen auch Percussion und Bläser integriert.

Verfolgen wir die Geschichte der Musiker und der Band zurück, gelangen wir an das Jazz Konservatorium Trondheim. Hier traf Håvik -Sängering und Songwriterin – auf den Drummer Trond Bersu. Nach gemeinsamen Aufnahmen und Auftritten ging es mit Thomas Dahl – dem Produzenten und Gitarristen der Jazzformation Krøyt – ins Studio. Kurze Zeit späte kam Øystein Skar an den Synthesizern und Kristoffer Lo hinzu, der ab sofort die Position an der Basstrompete, Gitarre und an den Percussions übernahm.

In dem Musikvideo zur Single verzichten  Highasakite auf Laser-Schwerter und Weltall-Kulissen und zaubern Euch dennoch ein Lächeln ins Gesicht:

 

[iframe id=“//scache.vevo.com/m/html/embed.html?video=DEC691401181″]

Hier die Tracklist des Nummer-1-Albums:

1. Lover, Where Do You Live
2. Since Last Wednesday
3. Leaving No Traces
4. Hiroshima
5. My Only Crime
6. I, The Hand Grenade
7. Darth Vader
8. Iran
9. The Man On The Ferry
10. Science & Blood Tests

Quelle: Sony

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.