MusikBlog - Entdecke neue Musik

Osta Love – Wishful Thinking – Debüt-EP

Osta Love aus Berlin haben diese Woche ihre Debüt-EP “Wishful Thinking” veröffentlicht.

Wie so viele in den vergangenen zwei Pandemiejahren, haben Osta Love ihren Blick auf ihrer ersten EP nach innen gerichtet. Die bisher persönlichsten und ehrlichsten Songs des Duos handeln von Herzschmerz, Schlaflosigkeit und Einsamkeit, jedoch ohne dabei deprimierend zu wirken.

In typischer Osta-Love-Manier balancieren die Songs zwischen Melancholie und Hoffnung, laut und leise, Licht und Schatten. Die vier stilistisch recht unterschiedlichen Stücke verschmelzen zu einer in sich stimmigen, 18-minütigen Soundkollage, die im Gegensatz zu den meisten EPs als eine Einheit funktioniert; ein Mini-Konzeptalbum sozusagen.

Der groovige Titelsong lässt mit verwobenen Gitarren und verspielten Synthesizer Sounds Tame-Impala-Einflüsse erkennen. Es folgt das bereits als verkürzte Single erschienene “Loose Ends“, dessen Intro an eine Rock-Version des “Stranger Things”-Soundtracks erinnert. Der Song wartet mit einem ziemlich eingängigen Refrain auf, angetrieben von einem Supertramp-E-Piano und Fuzz-Gitarren.

Nach dieser Achterbahnfahrt bildet das nachdenkliche “Congratulations” einen kleinen Ruhepol der EP, ganz ohne Schlagzeug und Gitarren, dafür mit einem fast schon orchestralen Arrangement aus Synths und marimba-artigen Keyboards.

Irgendwo zwischen Steve Reich, Danny Elfman und Kraftwerk singt Geberth über Depression und Einsamkeit und gratuliert sich doch recht zynisch selbst zu Augenringen wie die von Edward Norton in “Fight Club”.

Das vierte Stück “Saviour Complex” ist lyrisch ein klassischer Breakup-Heartbreak-Song, findet jedoch mit Anspielungen an die Geschichte von Orpheus und Eurydike eine originelle Perspektive. Auch die Instrumentierung bildet eine ungewöhnliche Mischung aus jazzigen Gitarrenakkorden, elektronischen Sounds und atmosphärischen Keyboards.

Auf “Wishful Thinking” nehmen Osta Love den Hörer mit auf eine facettenreiche und emotionale Berg- und Talfahrt, die sich über Genregrenzen hinwegsetzt und stets mit überraschenden Wendungen aufwartet.

www.ostalove.com/

Unterstützt von MusikBlog Newcomer Programm. Wie findet ihr den Song? Schreibt einen Kommentar oder markiert es als Favoriten für die MusikBlog Newcomer Charts.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login