Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Noiserv (Credit Cristina Pinto)

MusikBlog präsentiert Noiserv

Wer da?

Noiserv, bürgerlich David Santos, ein portugiesischer Singer/Songwriter.

Woher?

Aus Lissabon, Portugal.

Und was sagt David selbst zu seinem Projekt?

„Noiserv ist meine Art, die Welt wahrzunehmen, meine Art, meine Gefühle zu den Menschen zum Ausdruck zu bringen. Kurzum: Wäre ich ein Lied, dann wäre ich das selbst.“

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf seinem am 26. Februar in Deutschland erscheinenden Album „„Almost Visible Orchestra“, kurz „A.V.O.“. In Portugal erhielt es bereits 2013 den angesehenen Preis für das „Beste Album des Jahres“ der portugiesischen National Authors Society. Das Deutschland-Release enthält vier Bonus-Tracks, darunter ein Duett mit dem französischen Elektrokünstler Cascadeur, der vor Kurzem mit dem „französischen Grammy“, dem Victoire de la Musique, für das beste Elektroalbum 2015 ausgezeichnet wurde.

Gibt’s noch weitere Infos?

Sein erstes Album „One Hundred Miles From Thoughtlessness“ hat Noiserv 2008 in Portugal veröffentlicht. Danach folgten zwei EPs. Von 2008 bis 2013, führte David Live-Soundtracks fürs Theater auf und tourte ausgiebig, zunächst in Portugal, wo er mehr als 400 Shows gab, auf den wichtigsten Festivals auftrat und mit Acts wie Arcarde Fire und Portishead die Bühne teilte. Er bespielte aber auch andere europäische Länder wie Großbritannien, Belgien, Deutschland, Slowenien, Österreich, Schweden und die Niederlande, wo Noiserv auf dem Eurosonic Festival im Grand Theatre in Groningen einen viel beachteten Auftritt hinlegte.

Abschließendes Video?

„Don’t say hi if you don’t have time for a nice goodbye“ von seinem „A.V.O.“ Album:

MusikBlog präsentiert Noiserv:

07.03.2016 Stuttgart – 1210
08.03.2016 Münchem – Milla
10.03.2016 Köln – Blue Shell
12.03.2016 Berlin – Auster Club
13.03.2016 Hamburg – Knust (Bar)

Schreibe einen Kommentar