MusikBlog - Entdecke neue Musik

Emma Jensen – Closer – Debütsingle

Wenn es darum geht, talentierte Musiker an den Mann zu bringen, dann hat Norwegen eindeutig den Dreh raus und in den letzten Jahren damit schon fast Rekordzahlen aufgestellt. Zu den jungen Künstlern darf sich neuerdings auch Emma Jensen zählen.

Aufgewachsen im Kreativviertel Oslos wurde Emma die Originalität schon in die Wiege gelegt. Die 21-jährige beeindruckt mit einer unglaublichen Vielseitigkeit, denn sie schreibt, produziert und singt ihre Lieder selbst.

Seit knapp zwei Jahren probiert sich die Singer- und Songwriterin schon aus und veröffentlicht heute nun endlich ihre selbstverfasste und eigens produzierte Debüt-Single „Closer“, ein schöner Synthie-Pop Song, der schon während seiner Entstehung große Aufmerksamkeit an sich zog.

Emma Jensen zählt zu den wenigen weiblichen Musikproduzentinnen heutzutage. Auf die Frage hin, ob es Künstlerinnen leichter hätten, wenn sie weniger schön wären, zitiert die Norwegerin im Interview mit 730.no nur das australische Model Miranda Kerr:

„A rose can never be a sunflower, and a sunflower can never be a rose. All flowers are beautiful in their own way, and that’s like women too.“

Eine Aussage, die vermuten lässt, dass Emma definitiv plant, ihren eigenen Weg zu gehen und keine ihrer Vorgängerinnen kopieren möchte. Wir dürfen also gespannt sein, was 2017 noch alles für das junge Talent offen hält.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Album

Ani DiFranco – Unprecedented Sh!t

Album

Cassandra Jenkins – My Light, My Destroyer

MusikBlog Newcomer

JUNI – Late To The Party – Debüt-EP

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke