Für diese Website registrieren

drei + vier =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Lxandra – Hush Hush Baby – Videopremiere

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Aufgewachsen im finnischen Suomenlinna ist Lxandra eine von 800 dortigen Einwohnern. Verständlich, dass die Insel vor der Küste Helsinkis der 20-jährigen auf Dauer zu klein wurde. Aus diesem Grund verschlug es die Singer- und Songwriterin vor einiger Zeit nach Berlin, wo sie derzeit Inspirationen für ihr Debütalbum sammelt.

Ein Releasedatum für das Erstlingswerk steht noch nicht fest. Als Vorgeschmack auf ihre Musik veröffentlichte Lxandra jedoch Anfang des Jahres bereits ihre Debütsingle „Flicker“ via Vertigo, auf der sie elektronische Elemente mit klassischen Pop-Tönen kombiniert.

Nachdem die Wahlberlinerin sich mit „Flicker“ von ihrer künstlerischen Seite präsentiert hat, folgt nun die zweite Single „Hush Hush Baby“ als einfühlsame Klavierballade. Der Track findet sich aktuell in der Vorweihnachtszeit-Kampagne von Saturn Deutschland wieder, wie Lxandra auf Facebook unter anderem mit den Worten „Mommy look!“ teilt.

Lxandra

Mommy look! ‚Hush Hush Baby‘ in the new Saturn Deutschland advert, now on tv and online ❤ Lx

Wie nahe die Sängerin ihrer Mutter wirklich steht, beweisen nicht nur die an „Mommy“ gerichteten Liedversen wie „You gave me strength when I felt weak / You got me up when I dived too deep”, sondern auch die Entstehungshintergründe von „Hush Hush Baby“. Lxandra komponierte den Track nämlich als Geburtstagsgeschenk und Liebeserklärung an ihre Mutter: „[It] is a love song to my mother and it felt like the right track to follow up on ‘Flicker’ as it means a lot to me personally”, erklärt die Finnin.

Passend zur Ballade gibt es auch ein dazugehöriges Musikvideo, gedreht im Handyformat, welches heute Premiere feiert:

Wie bereits bei „Flicker“, wurde auch das Video zum aktuellen Song von Lxandra selbst produziert und geschnitten. Unterstützung bekam sie diesmal vom Kameramann Max Smeds, der unter anderem am Clip zur Single „I Help You Hate Me“ von Sunrise Avenue mitwirkte.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.