Für diese Website registrieren

3 × 4 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Fabian Simon And The Moon Machine – The Gifted And The Damned – Videopremiere

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

„Where The World Ends“ heißt es auf dem offiziellen Facebook-Profil von Fabian Simon unter Heimatstadt. Genau genommen wuchs der Musiker unter Einfluss von Hölderlin, Beethoven und den Beatles in Tübingen auf und lernte als kleines Kind das Klavierspielen.

Mittlerweile lebt der Singer/Songwriter in Berlin, hat das klassische Klavier gegen die elektrische Gitarre getauscht und macht als Fabian Simon & The Moon Machine Musik, die er selbst als Symphonic-Space-Cowboy-Soul bezeichnet.

Was genau unter dem Genre zu verstehen ist, zeigt der Wahlberliner auf seinem neuen Album „Coconut Dreams“, auf dem er unter anderem amerikanischen Folk-Pop mit 60er Jahre Beach-Boys-Sound und Wave aus den 80ern mischt.

Als erste Single gibt es ab heute den Track „The Gifted & The Damned“. Der Titel ist laut Fabian der David Lynch-Serie „Twin Peaks“ entlehnt und soll eine „Reise durchs Dunkel ins Licht“ darstellen. Weiter erklärt der Sänger:

„[In der Serie] heißt es, nur wenige können den Dämonen sehen: Die Begabten und die Verdammten. Ich habe mich immer zu den Suchenden und den Sehenden hingezogen gefühlt und wollte ihnen mit dem Lied ein kleines Denkmal bauen.“

Passend zum neuen Song gibt es in der MusikBlog Videopremiere den dazugehörigen Clip:

Das Video entstand unter der Regie von Nicolas Rösener und zeigt den am Ende der Welt lebenden Künstler, wie er in knapp dreieinhalb Minuten sein eigenes Grab aushebt und dieses eigenhändig wieder zuschüttet.

Erst vor Kurzem teilte der Musiker auf Facebook seine Unterstützung für „die phänomenal gute, haufenweise mit Talent überschüttete, wundervolle und wunderschöne, Musen-küssende sowie Musen-geküsste Engelsstimme“ aka Charlotte Brandi.

Die ehemalige Me And My Drummer-Sängerin wird im Februar ihr Solo-Debütalbum „The Magician“ veröffentlichen, auf dem unter anderem auch Fabian Simon als Gast-Gitarrist zu hören sein wird.

Ihr Lieben. Die phänomenal gute, haufenweise mit Talent überschüttete, wundervolle und wunderschöne, Musen-küssende…

Gepostet von Fabian Simon am Montag, 5. November 2018

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.