Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

zwei + 19 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

MusikBlog präsentiert The Düsseldorf Düsterboys

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Wer da?

The Düsseldorf Düsterboys, eine deutsche Band um Peter Rubel und Pedro Goncalves Crescenti, die auch Mitglieder von International Music sind. Ergänzt wird die Combo von Edis Ludwig am Schlagzeug und Fabian Neubauer an Orgel und Klavier.

Und was machen die so für ‘nen Sound?

Wir zitieren das Label: „Entsprechend weniger treibend klingen die Düsterboys. Aber es wäre auch ein Frevel gewesen, diese himmlischen Songs mit zu viel Rockenergie aufzuladen.  So gibt es auf diesem Album kaum eine spürbare, irdische Gravitation.“

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf ihrem Debütalbum „Nenn mich Musik“, das am 25. Oktober via staatsakt erscheint. Der Kinderbuch-Illustrator und Holzstecher Hans Joachim Behrendt hat übrigens zu jedem Song ein Motiv entworfen und sie auf dem Album-Cover kreisförmig angeordnet.

Gibt’s noch weitere Infos?

Die Band kommt nicht aus Düsseldorf. Den Bandnamen hat Peter eines Nachts geträumt, Pedro begriff den Traum als eine Art göttliche Weisung und fortan hießen sie bei ihren Auftritten als Duo in Kneipen und Bars ganz selbstverständlich The Düsseldorf Düsterboys.

Abschließendes Video?

Ihre allererste Hitsingle „Teneriffa“ vom kommenden Debütalbum. Gedreht von Johanna Senger.

MusikBlog präsentiert The Düsseldorf Düsterboys:

12.11.2019 Berlin – Privatclub
13.11.2019 Hamburg – Aalhaus
17.11.2019 Leipzig – Transcentury Update Festival
19.11.2019 Mainz – Schon Schön
20.11.2019 Oberhausen – Druckluft
21.11.2019 Köln – Bumann & Sohn
22.11.2019 Dortmund – Rekorder
23.11.2019 Wuppertal – Die Börse
26.11.2019 Krefeld – AStA Keller
27.11.2019 Wetzlar – Franzis
28.11.2019 Wiesbaden – Schlachthof (mit Voodoo Jürgens)
14.01.2020 Freiburg – The Great Räng Teng Teng
15.01.2020 CH-St. Gallen – Folk Cafe
16.01.2020 Stuttgart – Merlin (Popfreaks Festival)
17.01.2020 München – Heppel & Ettlich
18.01.2020 Karlsruhe – Kohi
22.01.2020 CH-Düdingen – Bad Bonn
23.01.2020 Augsburg – Lamm
24.01.2020 Ingolstadt – Neue Welt
25.01.2020 Bayreuth – Glashaus
26.01.2020 Jena – Cafe Wagner
29.01.2020 Dresden – Ostpol
30.01.2020 Rostock – Helgas Stadtpalast
31.01.2020 Magdeburg – Moritzhof
01.02.2020 Bremen – Lagerhaus

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.