Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

vier − 1 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

FLEKS – Hotshot – Neues Video

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Sie fahren mit dem Auto einen Feldweg entlang. Sie feiern, trinken Champagner. Am Ende fliegt ein Molotow-Cocktail auf das Fahrzeug und es geht in Flammen auf…

Die Wiener Punk-Rock-Band FLEKS erregt mit ihrem neuen Musikvideo zur aktuellen Single „Hotshot“ Aufmerksamkeit. Die Videopremiere dazu war am gestrigen Donnerstag.

Was die drei Musiker, Bassist Max Leitgeb, Drummer Fabian Edelbacher sowie Sänger und Gitarrist Martin Resatz, da vorlegen, ist kein Spaßvideo, sondern lupenreine Sozialkritik. Die Story:

Ein C-Prominenter sucht nach Aufmerksamkeit und Anerkennung. Schließlich sind die Jahre des Strebens nach Ruhm und Glanz noch präsent. Und doch befindet er sich in einer Abwärtsspirale – bizarre Auftritte inklusive.

FLEKS zeigen mit „Hotshot“ die Schattenseiten der sonst so perfekt und fehlerfrei wirkenden TV-Welt. Die Bandmitglieder Leitgeb, Edelbacher und Resatz ziehen mit dem bissigen, stimmgewaltigen und hochintensiven Song Parallelen zur Kommerzgesellschaft, in der ein riesiger Drang nach Ruhm und Anerkennung besteht.

„Hotshot“ ist eine selbstironische wie auch sozialkritische Beleuchtung des Mediums Fernsehen und deutet dessen, lang prophezeiten Niedergang an. Immer lauter, höher, weiter und erfolgreicher muss es sein.

Genau mit der Reizüberflutung, der wir alle jeden Tag ausgesetzt sind, spielt FLEKS nicht nur in der ersten Singleauskopplung „Hotshot“, sondern auch auf ihrem neuen Album „Color TV“, das im Mai 2020 erscheint.

„Wir wollen ein Ausrufezeichen setzen. Weg vom Klischee eindimensionaler Rockbands. Um im Zeitalter von riesigen Streaming-Portalen, die Musik im Überfluss anbieten, zu bestehen, ist es wichtig seine Musik abwechslungsreich, reizvoll und auch genreübergreifend zu gestalten. Musikgenres müssen mit der Zeit gehen um relevant zu bleiben“, sagt Sänger und Gitarrist Martin Resatz.

Unterstützt von MusikBlog Newcomer Programm.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.