“Berlin”: Neuanfang – Veränderung – Erkenntnis! Mental Reservation aus Darmstadt beschäftigen sich auf ihrem Album “Berlin” mit genau diesen Themen.

Um dem neuen Werk der südhessischen Indie-Rock-Band, das bereits vor zwei Jahren erschienen ist, einen einzigartigen Schliff zu geben und die geballte Kraft der Songs einzufangen, haben sich die vier Herren für einen ganz neuen Weg entschlossen – raus aus der Komfortzone.

Dazu sind sie nach Berlin gereist, um sich dort auf eine intensive und außergewöhnliche Zusammenarbeit mit Produzent Steven Turek einzulassen. Mit vollem Fokus auf das neue Album galt es, die übersprudelnde Kreativität zu filtern, das Wesentliche zu isolieren und nur das Nötigste zu ergänzen, ohne dabei die Lebendigkeit zu verlieren.

Das Ergebnis hat dabei alle Erwartungen übertroffen – „ein Album aus lauter Singles“ wie die Band selbst sagt. Songwriting, Sound und Produktion spiegeln dabei unmissverständliche wider, dass mit dieser Band etwas Unerwartetes passiert ist.

Jeder der neun Tracks ist etwas ganz Besonderes, kein unnötiger Leerlauf, kein Absacker, sondern ein energiegeladenes Album, welches direkt mit dem ersten Track kompromisslos in die Vollen geht, sofort mitreißt, keine Verschnaufpause gönnt, das angenehme Hochgefühl von Song zu Song beibehält, um mit einer gefühlvollen Ballade diese Reise nach Berlin abzuschliessen und süchtig zu machen.

Hier könnt ihr den Song “Wall Of Fame” vom Album im Video sehen.

mental-reservation.de/

Unterstützt von MusikBlog Newcomer Programm.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login