Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Annie (Credit Hildegunn Waerness)

Annie – The Bomb – Neuer Song

Annie, bürgerlich Anne Lilia Berge Strand, veröffentlichte vor knapp 16 Jahren mit “Anniemal” (2004) ihr erstes Studioalbum mit dem sie auch außerhalb von ihrem Heimatland Norwegen großen Zuspruch fand.

Mittlerweile lebt die Singer/Songwriterin und DJane in Berlin und beschreibt ihre Musik als “Pop mit seltsamen Kanten”. Zu ihren musikalischen Einflüssen zählt die Künstlerin unter anderem Madonna, Saint Etienne, Pet Shop Boys und Kate Bush.

Gepostet von Annie am Samstag, 3. Mai 2014

Nachdem sie 2009 mit “Don’t Stop” ihr Zweitwerk veröffentlicht hatte, wurde es musikalisch ziemlich ruhig um Annie, denn die Norwegerin wurde zweifache Mutter.

Neben ihrem Auftritt als Gastjurorin bei “Idol Norway” erschien zwar noch die EP “Endless Vacation” (2015), ein Nachfolger für “Don’t Stop” steht bisher aber nach wie vor noch aus.

Das soll sich nun ändern, denn Annie kündigte vor kurzem ihr erstes Album seit 11 Jahren an, das von Stefan Storm produziert wurde und insgesamt 13 neue Tracks umfasst.

“Dark Hearts” nennt sich das anstehende Werk und erscheint am 16. Oktober.

Gegenüber der Presse beschrieb Annie ihr neues Album als “das beste Album, das ich bisher gemacht habe. Alle Tracks passen so perfekt zusammen – die Themen sind genau richtig”.

Als ersten Vorgeschmack erschien zeitgleich mit der Albumsankündigung bereits die Single “American Cars”, die laut Annie teilweise vom David Cronenberg-Film “Crash” (1996) inspiriert wurde:

“The film is about pushing it to the edge. When you’re looking for something dark you don’t necessarily know why you’re doing it. But you’re pushing the boundaries. You can fall, or almost fall, but you climb back.”

Seit kurzem gibt es mit “The Bomb” einen zweiten Vorboten auf “Dark Hearts”.

Schreibe einen Kommentar