TG Mauss – Momente Vol. 1

TG Mauss kommt aus New York und Nordrhein-Westfalen und macht viel. Von der Filmmusik bis hin zu etlichen Kooperationen scheint aber eines nie im Mittelpunkt gestanden zu haben für den Künstler, der sogar mit bürgerlichem Namen Mauss heißt: Die große Geste und die Selbstdarstellung.

Auf “Momente Vol. 1” ist das nicht anders. Anstatt sich selbst oder den Anspruch, möglichst lineare Musik zu produzieren, in den Fokus zu drängen, gibt der Musiker seiner Musik Raum, Platz und Zeit.

Als Soundarchitekt formt Torsten G. Mauss auf “Momente Vol. 1” aus sehr wenig sehr viel. Das zitternde Summen einer Klimaanlage begleitet den triefend sommerlichen Track “Hitze”, in dem wenig passiert, aber der genau deswegen wirkt wie eine dynamische Momentaufnahme.

Überhaupt wirken die Tracks auf “Momente Vol. 1” nicht wie konventionell progressiv aufgebaute Tracks, die sich mit einem klaren Ziel verdichten. Es scheint eher, als hätte der Wahl-Düsseldorfer die Kamera auf eine Szene gerichtet und würde ganz bewusst den Ausschnitt bestimmen, raus- und ranzoomen an all das, was in dem Track sowieso irgendwo passiert.

Das kann sich in strengen Schnitten äußern oder eher einer sanften Kamerafahrt ähneln, die in “Bliss” den titelgebenden Zustand. “Momente Vol. 1” wandelt durch die Dimensionen, lässt sich unaufgeregt in Tiefen wie in “Non” hinab, ohne dabei der Dramaturgie des Tracks zu viel Aufmerksamkeit zu widmen.

Das Album ist sicher nichts für jeden, der sich gern an Anfängen und Enden festhält. Selbst wirklich bewusst muss man den Songs auf “Momente Vol. 1” nicht zuhören, weil sich hinter der schleierhaften Subtilität sowieso nichts konkretes auftun wird.

Stattdessen ist das Album eine Einladung zu betrachten und Musik für einen Moment nicht als etwas Lineares zu begreifen. Vielleicht sind es besonders lange Geräusche des gebürtigen Amerikaners, die TG Mauss auf seinem aktuellen Album erlebbar macht.

Oder es sind besonders hörbare Gemälde, das müsst ihr selbst herausfinden.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Dir hat der Artikel gefallen und du möchtest ihn dir merken oder als Favorit für deine Charts markieren? Werde einfach MusikBlog-Mitglied und klicke auf Mein Favorit. Auf der Mein MusikBlog-Seite findest du alle deine Favoriten und kannst sie dort sortieren.