Aurel aus Hamburg will alles und plädiert mit Lotto King Karl für Urlaub auf Balkonien. Demnächst erscheint sein neues Album “Ich will alles”.

Mit 13 Jahren fing Aurel an, Gitarre zu spielen. In der 12. Klasse machte er erste Beiträge fürs Radio. Als Singer/Songwriter, Gitarrist und Produzent stand er mit seinen Bands Wildflowers und Kickhunter im Studio und auf der Bühne. Mal vor Kneipenpublikum, mal auf Tour als Support von Deep Purple und Lynyrd Skynyrd in den großen Arenen und mal bei den “Harley Days” seiner Heimatstadt Hamburg.

Weil er vor allem mit seinen Sprechrollen in der Werbung und im Fernsehen erfolgreich war, „ist die Musik nie der Beruf geworden, der mich ernähren sollte.“, wie Aurel sagt. Aber sie ist und bleibt der rote Faden in seinem Leben.

“Ich will alles” ist nach “Nichts als Meer” (2019) und “Sonne” (2017) bereits das dritte Album von Aurel. Singles wie “Ich brauch mal wieder Sonne”, “Du bist für mich Musik” oder “Lass uns leben” waren wochenlang in diversen Radio-Charts.

Aurel hat sich ein Repertoire von Songs erschaffen, die, wären sie Gemälde, auf ein halbes Dutzend unterschiedlicher Vernissagen sortiert werden müssten. Seine Texte passen mal zur Fahrt im Cabrio, dann wieder zu durchzechten Kneipennächten oder auch zum Spaziergang mit einem guten Freund.

Musikalisch steckt Aurel seine Freiheiten noch großzügiger ab: “Na klar. Es gibt sonnige Melodien, auch mal eine Ballade, dann die Rocknummer, die auf die 70er verweist. Selbstverständlich auch das ein oder andere Liebeslied an meine Frau. Mein Ziel ist es bunte, zeitlose Songs zu erschaffen. Musik muss grenzenlos sein.”

Weil er Brot und Butter ja nicht ausschließlich mit seiner großen Leidenschaft Musik verdiene, konnte sich Aurel auf das konzentrieren, worauf er Lust hatte: “Ich konnte mich auf Westcoast-Sound werfen und auf Instrumente wie Orgeln, Slide Guitars und Honky-Tonk-Piano. Oder auf Chöre, die ich sehr mag.”

aurelmusic.de/

Unterstützt von MusikBlog Newcomer Programm. Wie findet ihr den Song? Schreibt einen Kommentar oder markiert es als Favoriten für die MusikBlog Newcomer Charts.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Wir unterstützen die lokalen Musikszenen und vor allem kleinere Bands und Nachwuchs-Künstler*innen. Hilf auch du uns dabei mit einem kleinen monatlichen Beitrag.