MusikBlog - Entdecke neue Musik

Son House – Forever On My Mind – Neues Album

Dan Auerbach wird ein Album mit bisher noch unveröffentlichten Songs von dem verstorbenen Künstler Son House veröffentlichen.

Knapp 60 Jahre schmorte eine Sammlung von Songs des Blues-Sängers und Gitarristen Son House vor sich hin. Doch damit ist jetzt Schluss:

Dan Auerbach, bekanntlich Gitarrist und Sänger der Black Keys, legte als Produzent bei den verloren geglaubten Songs Hand an und produzierte diese für ein posthumes Album aus. Das Ergebnis dessen soll am 18. März 2022 unter dem Namen “Forever On My Mind” via Auerbachs Label Easy Eye Sound veröffentlicht werden.

“Forever On My Mind” beinhaltet sieben Songs von Son House, die während seiner Zeit bei Columbia entstanden. Mit dabei ist unter anderem der Song “Preachin’ Blues”, der seit gestern auf allen Streaming-Plattformen zu hören ist.

Die von Auerbach verwerteten Aufnahmen stammen von einer Aufführung von Son House aus dem Jahr 1964 am Wabash College in Crawfordsville, Indiana. Nur fünf Monate später nahm die Blues-Legende damals das bahnbrechende Album “The Legendary Son House: Father Of Folk Blues” auf, das dem Musiker eine breitere Zuhörerschaft bescherte.

Der Titeltrack des posthumen Werkes hingegen wurde nie offiziell aufgenommen. Hierfür bediente sich Auerbach eines Live-Sets von 1966 beim Newport Folk Festival, bei dem Son House den Song aufführte.

Bis dato verweilte das Wabash-Tape von 1964 bei Son Houses Manager Dick Waterman. Waterman war einer von drei Blues-Fanatikern, die Son House 1964 in New York über den Weg liefen und dem Künstler dabei halfen, seine Karriere wieder ins Rollen zu kriegen. So bescherte Waterman Son House für sein Live-Comeback eine Handvoll Auftritte auf diversen Festivals.

Nicht ohne Grund wagte sich Auerbach nun an die Aufnahmen der Blues-Legende. Dem Rolling Stone gegenüber erzählte der Produzent, dass er mit Son Houses Werken aufgewachsen sei:

“When I heard those Son House recordings, it was really emotional, honestly” sagt er über den Fund der alten Schätze. Aufgrund seiner tiefen Verbundenheit zum Schaffen Houses, soll Auerbach umso überwältigter gewesen sein, als ihm die alten Aufnahmen in die Finger gerieten.

Die Songs offenbaren eine bisher ungehörte Facette der Blues-Legende, die ihn von seiner intimsten Seite zeigen.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login