MusikBlog - Entdecke neue Musik

Madrugada – Chimes At Midnight

Was laut anfängt, hallt lange nach. So oder so ähnlich könnte man die Rückkehr der norwegischen Band Madrugada beschreiben, die mit “Chimes At Midnight” ihr erstes neues Album seit 2008 abliefert. Ein tragischer Verlust, der die Band während der Produktion zum Vorgänger “Madrugada” heimsuchte, ließ es, verbunden mit der Trennung auf unbestimmte Zeit im darauffolgenden Jahr, ruhig um die Rockgruppe werden.

Jetzt klingen die Mitternachtsglocken in der finsteren Soundkulisse, die man von Mandrugada gewöhnt ist. Dabei beginnt “Nobody Loves You Like I Do” beinahe so, als würden die dumpfen und kraftvollen Klänge, mit denen sich die Band vor fast 14 Jahren aus der Öffentlichkeit verabschiedeten, immer noch nachklingen.

Das soll nicht so klingen, als hätten sich Madrugada in ihrer Abwesenheit nicht weiterentwickelt – im Gegenteil. Die Melancholie und der Schwermut, von dem Madrugadas Alben seit jeher lebten, lebt wiederum von Erfahrung.

“Chimes At Midnight” wirkt zwar weniger experimentierfreudig, dafür aber so, als hätten Mandrugara mit ruhiger Hand nach vielen Jahren wieder einen eigenen Sound gefunden, und damit einen Grund dafür, sich gemeinsam ins Studio zu wagen.

Unaufgeregter Dark-Rock, der sich keinen Ansprüchen anbiedert, findet man auf “Chimes At Midnight” zur Genüge. Zwischen brütenden Gitarren und pulsierenden Drums finden sich auf instrumentaler Ebene aber immer wieder die Feinheiten und Exkurse in neue Klangwelten, die man von der intensiven Stimme Sivert Høyems nicht erwarten könnte.

Imposanz, die große Geste und filmreife Übergänge zeichnen das Album bis zum theatralischen Ende “Ecstasy” aus, wirken wegen der düsteren Grundstimmung aber nie Fehl am Platz oder unauthentisch.

Stattdessen ist “Chimes At Midnight” ein mitternächtlicher Kompromiss für all diejenigen, denen The National nicht Rock genug und Sigur Rós nicht Pop genug ist. Oder einfach für diejenigen, denen die letzten zehn Jahre nicht genug Madrugada waren – die nächsten werden es wohl wieder sein, spätestens, wenn Madrugada mit “Chimes At Midnight” auf der Bühne stehen.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login