MusikBlog - Entdecke neue Musik

Gewalt – Neues Album

Gewalt kündigt ihr neues Album „Doppeldenk“ an, das am 4. Oktober 2024 via Clouds Hill erscheinen wird und laut Pressemitteilung eine „gnadenlose wie markerschütternde Anklage gegen die Welt“ erheben soll.

Gewalt ist eine der deutschen Bands, die tatsächlich etwas Neues, Frisches und mit gutem Recht Lautes zu sagen hat, das sich von dem Brei der modernen Non-Stop-Beschallung unterscheidet.

Schon zum Album „Paradies“ lautete das Fazit im MusikBlog: „Man könnte so viel Spaß haben und großartig zu dieser Platte tanzen. Wäre da nicht der unheimliche Zwang, sich von der nächsten Brücke zu stürzen, um der dystopischen Trostlosigkeit zu entgehen“.

Gewalt ist laut dem „About Us“ der Homepage: Der Drumcomputer DM1 an den Beats, Helen Henfling an der Gitarre, Jasmin Rilke am Bass und Patrick Wagner am Mikrofon.

Wie alles, das nicht in eine Schublade passt, wird die Musik der Band trotzdem in eine gepresst, dabei dürften nur wenige Noise-Rock-Fans ihre Konzerte besuchen. Die Themen von Gewalt sind zu sperrig.

Wer darauf besteht, Referenzen haben zu wollen, dem seien hier schnell mal Death Grips, Fehlfarben, Sleaford Mods , DAF, Talking Heads, Nitzer Ebb und natürlich, für den Noise, Einstürzende Neubauten genannt.

„Doppeldenk“, der Name des neuen Albums, von dem man nichts weiß, außer dass es „elektronischer“ sein soll – Bandmitglied DM1 zuckt mit den Schultern – ist eine Referenz aus „1984“ von George Orwell.

Wir verbinden „1984“ hauptsächlich mit dem Überwachungsstaat. Genauso wichtig in dem Roman ist aber die Diagnose, dass totalitäres Denken den Gläubigen etwas abverlangt, was man in der Psychologie „kognitive Dissonanz“ nennt.

So sind auch die faschistoiden Parteien, die momentan die politischen Bühnen dominieren, zum einen die Vertreter einer unterdrückten Minderheit im Kampf gegen die lügnerischen, woken Massenmedien und im gleichen Moment die Kämpfer für das, was die Mehrheit des Volkes eigentlich will. Minderheit, Mehrheit. Doppeldenk.

Und so ist es auch dieses eine millionenfach verkaufte Shirt, App, Film, Nahrungsergänzungsmittel, Partei, Schuh, Yoga, Stream, Song, Buch, Video, Meditation, dass DICH endlich zu dem einen, unverwechselbaren Individuum machen wird. Millionen, Individuum. Doppeldenk.

So ist auch verständlich, dass ein sogenannter Trump in einer TV-Debatte ganz nebenbei behauptet, dass demokratische Staaten Müttern erlauben, ihre Neugeborenen – nach Lust und Laune – „abzutreiben“, was niemandem auffällt, weil der Gegenkandidat ein Greis ist. Lüge, Wahrheit. Doppeldenk.

Es ist zu hoffen, dass Gewalt sich nicht kompromittieren lassen. „Keine Ironie“, ist ein in vielen Interviews genanntes Mantra der Band. Lasst uns der Wahrheit in die Augen schauen, lasst uns das anschauen.

Wenn uns das wütend macht, dann lasst uns wütend sein. Gewalt. Sollten wir schreien müssen, dann schreien wir. Gewalt. Sollten wir tanzen müssen, dann tanzen wir. Gewalt.

Sollten wir das neue Album kaufen müssen, dann kaufen wir das! Doppeldenk?

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

News

Sampha And Little Simz – Satellite Business 2.0 – Neue Single

Album

Oneida – Expensive Air

News

Nonpareils – Predictable Pan (Theme From A Book Of Perfectly Drawn Lines) – Neue Single

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke