One Direction – Midnight Memories – Eine Boygroup aus dem Bilderbuch?

One DirectionOne Direction, das sind Niall James Horan, Zayn Jawaad Malik, Liam James Payne, Harry Edward Styles und Louis William Tomlinson – 5 hübsche Jungs, die Mädchenherzen höher schlagen lassen und dafür sorgen, dass Teenies reihenweise umkippen. Endlich, nämlich am 25.November, erscheint das neue Album von  One Direction mit dem wunderschön kitschigen Titel “Midnight Memories”. Bei genauerem Hinhören klingen die Songs von One Direction aber gar nicht nur nach den handelsüblichen vor Selbstmitleid triefenden Boybandschnulzen, sondern sind eher schnelle Nummern, wie zum Beispiel der Titel “Story Of My Life”. Inhaltlich geht’s zwar schon um Teenie-Themen wie erwachsen werden, Liebe, erste Freundin etc., aber der Sound ist wesentlich weniger weinerlich-jammernd.

Wie alles begann

Niall, Zayn, Liam, Harry und Louis sind sich übrigens zum ersten Mal 2010 begegnet, als sie bei der britischen Castingshow X Factor gegeneinander angetreten sind. Sie hatten sich nämlich eigentlich als Einzelkandidaten beworben. Die Jury entschied jedoch, dass die Jungs als Band bessere Chancen hätten und beschloss, dass One Direction die jüngste Boygroup in der X Factor Geschichte werden sollte. Und sie sind nicht nur die jüngste Boyband geworden, sondern auch die erfolgreichste. Ihre erste Single “What Makes You Beautiful” kletterte innerhalb einer Woche an die Spitze der britischen Charts und wurde im Februar 2012 mit dem Brit Award für die “Beste britische Single” ausgezeichnet. Auch das  Debütalbum von One Direction “Up All Night” konnte sich ganz oben in den UK-Charts platzieren.

Restlos ausverkaufte Konzerte überall auf der Welt folgten. Als das erste Album von One Direction in den USA erschien, sorgte es für einen historischen Rekord. “Up All Night” landete sofort auf Platz eins der US-Charts. Das war zuvor noch keiner britischen Band gelungen, noch nicht einmal den Beatles. Allerdings gab es zu deren Zeiten auch noch kein facebook, twitter, youtube und Co, was den Jungs von One Direction natürlich dabei geholfen hat, innerhalb kürzester Zeit Fans auf dem ganzen Globus zu begeistern.

Jungs, die sich auch mal daneben benehmen

Obwohl One Direction also sehr klischeehaft aus der britischen Castingshow X Factor hervorgegangen ist, verhalten sich die Jungs zum Glück viel weniger klischeehaft als man erwarten würde. Sie studieren keine blöden Choreographien ein, benehmen sich nicht wie gestriegelte Wunschschwiegersöhne und scheinen trotz ihres Riesenerfolgs doch irgendwie recht natürlich geblieben zu sein. Genau das thematisieren sie auch in dem Musikvideo zu dem Song “Best Song Ever”, der natürlich auch mit auf dem neuen Album “Mignight Memories” drauf ist. In dem Clip zu “Best Song Ever” geht’s darum, dass One Direction ein neues Image verpasst werden soll. Und zwar eins, das zu einer typischen Boygroup eben besonders gut passt. Das lehnen die fünf Jungs natürlich ganz entschieden ab. Stattdessen bleiben sie lieber sich selbst treu und haben Spaß, bei dem was sie tun.

14 Songs erwarten die One Direction – kurz 1D – Fans auf dem neuen Album “Midnight Memories”. Die Trackliste und auch das Cover enthüllte die Band schon vor der Veröffentlichung. Und noch ein besonderes Geschenk hatten sich die Jungs für ihre Fans überlegt: Einen 1D-Day, bei dem sie über Live-Stream 7 Stunden lang in der ganzen Welt zu sehen waren. Exklusive Features, Einblicke in das Leben der einzelnen Bandmitglieder, Guinessbuch-Rekordversuche und eine Menge prominenter Gäste. Mit dabei waren zum Beispiel Kelly Rowland oder Jerry Springer.

 

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Wir unterstützen die lokalen Musikszenen und vor allem kleinere Bands und Nachwuchs-Künstler*innen. Hilf auch du uns dabei mit einem kleinen monatlichen Beitrag.