Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

2 × 5 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Smashing Pumpkins – Goodbye Wrestling, Hallo Berlin!

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

In der letzten Folge unser News-Reihe „Spiel und Spass mit Billy C und seinen Freunden“ gab´s folgendes zu vermelden: Das neue Smashing Pumpkins-Album“Monuments To An Elegy“ schwebt kurz vor Nikolaus in den deutschen Handel . Plus: Überraschung auf menschlicher Ebene: der feinfühlig wirkende Herr C. steckt mit dem berüchtigten Party-Tiger Tommy Lee (Mötley Crüe) unter einer Decke. Wunder über Wunder! Auch heute klappern wir das gesamte emotionale Spektrum der großen Pumpkins-Saga ab.  Beweisstück A): Das sorgsam ausgewählte Knuddel-Foto von Billy weiter oben mit Hundi. Wer da nicht mindestens „oohhhh!“ macht, hat kein Herz! Ausserdem:

1) Abteilung „Kurios, kurios!“. Billy Corgan beendete kurz vor knapp seine Zusammenarbeit mit dem Wrestlerverband seiner Heimatstadt Chicago. Via Twitter: „For those interested, I’ve left ‚Resistance Pro Wrestling‘, officially and unofficially. Details to follow in the coming weeks.“ Junge, Junge! Schockierend daran ist doch eher, dass Billy überhaupt was mit Wrestling am Hut hat, oder? Sollte der Mann hinter der Musik doch komplett anders ticken?!

2) Abteilung: „Schaffe, Schaffe, Mucke bauen“. Da Billy Corgan durch das Werkeln an mindestens zwei Pumpkins-Alben immer noch nicht ausgelastet zu sein scheint, hat er noch flott nebenher ein 20-Minuten-Musical namens „Pretty Persephone“ zusammengeschustert. Es geht um klassisch griechischen Schnickschnack: Finsterling Hades entführt die Fruchtbarkeitsgöttin Kore (aka. Persephone). Da köchelt der Olymp! Das Stück wird im Dezember von der Music Theatre Company of Highland Park aufgeführt. Hey! Tragisches Götter-Gedöns. Das klingt doch mehr nach dem europhilen Corgan der alten Schule. Initiations- und Weihe-Riten represent!

3) Und wer sich für Punkt 2) nicht in einen Flieger nach Chicago schmeissen möchte, hat in Bälde die Gelegenheit, die Smashing Pumpkins an exklusiver, lauschiger Stelle in Deutschland zu sehen. Mit im Tourgepäck: nicht Tommy Lee, sondern Rage Against The Machine-Drummer Brad Wilk und Killers-Bassist Mark Stoermer. Heidewitzka:

Smashing Pumpkins live:

30.11. Berlin – Kesselhaus

Karten gibt es über eventim.

Quelle: Pitchfork.com

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.