Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Der Mann – OMG (Credit: Staatsakt)

Der Mann – OMG – Bilder-Knick im Splitter-Loft

Knick knack – Rübe ab! Hallo Scherbenhaufen der Kunstgeschichte! Anspruch ahoi! Unser rasender Reporter Jörg Sädler berichtete aus brennender Feuileton-Kombüse: Der Mann hat viel zu sagen. Und eine Menge irrer Frickel-Bilder in der adretten Westentasche. Siehe Video-Bums Numero Eins: „Menschen machen Fehler„. Darth Vader: „Impressive. Most impressive.“ Und weiter geht die Schwurbel-Schlacht mit „OMG“. William Shakespeare: „Wenn dies auch Tollheit ist, hat’s doch Methode!“ Helm auf zum Gebet und ab durch die Mitte:

Wir tragen heute extradicke Spendierhosen aus Mäusespeck. Der MuBlo-Video-Award im virtuellem Gold-Imitat geht an: Der Mann!

1) Den Saul-Bass-Krickel-Krackel-Preis in Swans-Rot für das schickste Corporate-Logo-Design einer Pop-Band aus dem deutschsprachigen Raum seit Yello, Modern Talking und/oder Celtic Frost. David Carson: „Graphic design will save the world right after rock and roll does.“

2) Die zerdepperte Kubismus-Violine in Knitter-Papier für die schnittigste Loft-Gestaltung in einem Video seit Erfindung des feuerroten Spielmobils. Pablo Picasso: „Eine Kunstrichtung hat sich erst dann durchgesetzt, wenn sie auch von den Schaufensterdekorateuren praktiziert wird.“

3) Der Yps-mit-Gimmick-Nr.84-Preis für den pfiffigsten Einsatz von singenden Phantombild-Collagen in einer Bewegtbild-Installation. Herman Hesse: „So wie die Verrücktheit, in einem höhern Sinn, der Anfang aller Weisheit ist, so ist Schizophrenie der Anfang aller Kunst, aller Phantasie.“

4) Den PeterLicht-Klimper-Orden in Aspik für den herzzerreissensten R&B-Schmachtfetzen für einsame Herzen seit Helga Feddersens und Dieter Hallervordens tieftraurigem Opus „Du, die Wanne ist voll“. Konfuzius: „Suche die kleinen Dinge, die dem Leben Freude geben.“

5) Den Li-La-Launebär mit Kraftklub-Kragen für die poppigste Farb-Gestaltung eines Clips seit Charlie Chaplins „Moderne Zeiten“ und „Papaya – Die Liebesgöttin der Kannibalen“. James Henry Leigh Hunt: „Farben sind das Lächeln der Natur und Blumen sind ihr Lachen.“

6,66) Die silberne Atari-Teenage-Riot-Konsole für die knuffigsten Computer-Effekte seit George Méliès „Reise zum Mond“ und „Frankensteins Kampf gegen die Teufelsmonster“. Friedrich Wilhelm Nietzsche: „Glaubt mir, des Menschen wahrster Wahn wird ihm im Traume aufgetan.“

Die Preisverleihung findet im Phantasialand zu Brühl, Heiligabend um Mitternacht statt. Bitte Taschenlampe, Kleingeld und elektrischen Fuchsschwanz mitbringen.

Tourdaten: Die Türen spielen Der Mann

19.02.2015 Hamburg, Molotow – mit Erfolg und dem Euphorie-DJ-Team
20.02.2015 Berlin – Lido – mit Erfolg und dem besten Damenchor aller Zeiten
26.02.2015 Oberhausen – Druckluft mit Locas in Love
27.02.2015 Köln – Gebäude 9 – mit Locas in Love
28.02.2015 Offenbach – Hafen2 (Geburtstagsfest)

Schreibe einen Kommentar