Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Manu Delago (Credit: M. Delago Handmade)

MusikBlog präsentiert Manu Delago 2015

Quizfrage: Was haben Björk, Anoushka Shankar, das London Symphony Orchestra und das Cinematic Orchestra gemeinsam? a) putzige Kopfbedeckungen b) bernsteinfarbene Hybridhunde c) Manu Delago?

Wer jetzt aufgrund unserer Artikel-Überschrift auf c) getippt hat, kann sich auf die Schulter klopfen. Spliff: „Herzlichen Glückwunsch. Toi. Toi. Toi.“ Der Tiroler Multi-Musiker mit Wohnsitz London hat nicht nur die gesamte obige Künstler-Liste durchgeklöppelt – nee! – er hat nebenher auch noch seine eigene Super-Kapelle zusammen getrommelt – Ladies & Gentlemen: The Manu Delago Handmade! Deren aktueller Tonwetzer „Silver Kobalt“ düst in wenigen Tagen und/oder Astral-Sekunden (je nach Standort im Universum) auf den Welten-Markt. Wilhelm Busch: „Stets findet Überraschung statt. Da, wo man’s nicht erwartet hat.“

Auf der kommenden Tour im Mai bietet Manu Delago Handmade „ein famoses Wechselspiel von experimentellem Pop, detailverliebter Elektronik und verrockter Kammermusik.“ (Originalzitat von unserem lieben Medienpartner Scorpio). Anschnallen und Tee trinken. Jesses, Maria & Josef! Mir schwant Großes!

Und wer darf sich von Manu Delago Handmade angesprochen fühlen? Na, wir alle! Manu Delago zu franzmagazine.com: „Unser Publikum ist eigentlich extrem gemischt. Keine bestimmte Schicht oder Schublade – das reflektiert auch die Musik. Es sagen immer alle Bands: Wir wollen nicht in eine Schublade, aber ich bin froh, wenn das Publikum auch nicht aus einer Schublade kommt.“

Also Drumkit aus der Spüle, Topfdeckel auf die Denke, Gartenmöbel verkaufen und Ticket buchen. Und dann nix wie ab zum Konzert. „Damit Sie auch morgen noch kraftvoll zubeissen können.“ (Originalzitat Werbung der 1980ger) Heinrich Heine: „Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, / und küsse die Marketenderin! / Das ist die ganze Wissenschaft, / das ist der Bücher tiefster Sinn.“ Möge das Schlagzeug mit uns sein! Hasta la vista, Baby!

MusikBlog präsentiert in Zusammenarbeit mit FKP Scorpio Manu Delago Handmade:

05.05.2015 Erlangen – E-Werk
06.05.2015 Leipzig – Schauspiel
07.05.2015 Dresden – Beatpol
08.05.2015 Gera – Bühne am Park
09.05.2015 München – Lange Nacht der Musik
13.05.2015 Stuttgart – Club Kann
14.05.2015 Freiburg – Jazzhaus
16.05.2015 Darmstadt – Centralstation
17.05.2015 Krefeld – Kulturfabrik
18.05.2015 Köln – Stadtgarten
21.05.2015 Berlin – Badehaus Szimpla
22.05.2015 Mannheim – Maifeld Derby

Tickets gibt es bis auf die Shows in Gera , München und Mannheim zwischen 17 und 20 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 / 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf) und fkpscorpio.com. Und, wie alle Stammleser wissen, mit etwas Glück auch in Bälde hier auf MusikBlog.

Schreibe einen Kommentar