Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Hinds (Tourposter)

MusikBlog präsentiert Hinds 2016

Wer da?

Hinds, einem Indie-Garage-Rock Quartett bestehend aus den vier Frauen Carlotta Cosials, Ana García Perrote, Ade Martín und Amber Grimbergen. Die Band hat sich 2011 zunächst als Duo gegründet, Ade und Amber sind erst 2014 dazu gekommen.

Woher?

Aus Madrid, Spanien. Ja, auch dort wird diese Art von Musik gemacht.

Und was machen die so für ‘nen Sound?

Irgendwie weiblichen Indie-Rock, erinnern ein wenig an Sleater Kinney, Bikini Kill oder Best Coast. Oder wie sich der Album-Promo-Waschzettel versucht:

„Zwölf perfekt unperfekte und hochgradig charmante Lo-Fi-Indie-Pop-Perlen, inspiriert von zeitgenössischen amerikanischen Garage-Künstlern wie The Black Lips, Ty Seagall oder Mac DeMarco. „Leave Me Alone“ ist eines der aufregendsten Debütalben der nächsten Zeit und repräsentiert darüber hinaus die gerade aufkeimende Indie-Musikzene der spanischen Hauptstadt.“

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf dem am 8. Januar 2016 erscheinenden Debüt „Leave Me Alone“. Und bis dahin auf der Single „Garden“, zu dem die Band sagt:

„Garden is the first track of our album. It is our favourite song and we say it proudly. This is the first time we got to choose the director of a music video ourselves, so it was an honour when Pedro Martin-Calero said yes. He is a genius and we did everything he wanted – except for the chicken, that was a thing we begged for haha.“

Gibt’s noch weitere Infos?

Die Band hieß ursprünglich Deers, musste sich aber 2014 umnennen, da es bereits eine andere Band mit diesem Namen gab. Sie wählten Hinds, was weibliche „Deers“, also Hirsche bedeutet.

Abschließendes Video?

Ist auch die Single „Garden“ und könnt ihr hier ausführlich sehen.

MusikBlog präsentiert Hinds:

15.01.2016 Berlin – Lido
16.01.2016 Hamburg – Molotow
17.01.2016 Frankfurt – Zoom
26.01.2016 München – Milla

Schreibe einen Kommentar