Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Tag Sieben – Live In Bethlen

Tag Sieben – Live in Bethlen – Debut EP

Tag Sieben aus Landeck, Österreich feiern die Veröffentlichung ihrer Debüt-Platte. Die 6-Track EP „Live in Bethlen“ macht den bandeigenen Mythos rund um ihre äußerst seltsame Entstehungsgeschichte um ein schräges Kapitel reicher.

Musikalisch bietet das Quartett in guten 27 Minuten eine emotionale Reise durch diverse Subgenres des Rock und Metal, garniert mit progressiven Ausflügen und dynamischen Spannungsbögen.

Die größte Besonderheit stellen mit Sicherheit die deutschsprachigen Vocals dar, die in dieser Form so manchem Hörer wahrscheinlich erst selten zu Ohren gekommen sind, bewegt sich der Stil doch weit weg von stumpfem Deutschrock oder sturem Metal- Shouting. Wütend und klagend zwar, klingt die Stimme doch natürlich, emotional und authentisch.

Das lyrische Spektrum umfasst Gesellschaftskritik, Sozialromantik, philosophische Träumerei und psychisch-emotionale Abgestumpftheit. Das Ganze ist eingebettet in das eigenartige Bandkonzept, das für sich selbst beinahe ein literarisches Werk darstellt.

Tag Sieben setzt hier auf vielseitiges Songwriting und kommt schnell zum Punkt, wie etwa beim mitreisenden Opener „Skript“. Er ist schräg, es ist unruhig, manchmal holprig und hart, aber doch eingängig.

Auch die sanftere Seite der Band kommt nicht zu kurz, so zieht sich eine schöne Balance zwischen verzerrten und unverzerrten Gitarren durch die EP. Deutlich merkbar ist diese Dynamik zum Beispiel beim letzten Track „Mal Dich An“.

Speziell aber Track 4, „Intelligible Welt“, überzeugt mit berührenden Gitarrenharmonien und entpuppt sich als melodiöser Höhepunkt der Platte.

http://www.tagsieben.at/

Unterstützt von MusikBlog Newcomer Programm.

Schreibe einen Kommentar