Wer da?

Michael Nau, US-amerikanischer Singer/Songwriter und früherer Frontmann von den Bands Page France und Cotton Jones.

Woher?

Derzeit wohnt er in Cumberland, Maryland, USA, einer kleinen Stadt in den Appalachen.

Und was macht der so für ‘nen Sound?

“‘Mowing’ klingt nach den goldenen Zeiten, antiquiertem Country aus Nashville, 70er Jahre Kammerpop und staubigen Folksongs.” (so seine neue Plattenfirma Full Time Hobby)

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf seinem am 18. November erscheinenden Debüt-Solo-Album “Mowing“. Das Album ist unterwegs etstanden, die Songs wurden von Vermont bis Connecticut, auf einer Veranda in Nashville oder in Naus Wahlheimat Cumberland.

Gibt’s noch weitere Infos?

Auf dem kommenden Album ist Ehefrau und Bandmitglied Whitney McGraw als Background-Sängerin zu hören. Michael sagt selbst über den Track: “I had the chords and piano riff. It was slow but the band made it move. We moved through a lot of songs in a short time, that day. I think it comes from a place of love…of gratitude – a brief pick-me-up.”

Abschließendes Video?

Seine aktuelle Single “Love Survive” vom kommenden Album:

MusikBlog präsentiert Michael Nau:

13.12.16 Jena – Glashaus
14.12.16 Berlin – Auster Club
15.12.16 Hamburg – Aalhaus
16.12.16 Köln – King Georg

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login