Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

18 − eins =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

MusikBlog präsentiert Dear Reader

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Wer da?

Dear Reader aus Südafrika, mittlerweile nur noch aus Cherilyn MacNeil bestehend, die in Berlin lebt.

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf ihrem vierten Album „Day Fever“, das am 24. Februar auf City Slang erscheint. Aufgenommen wurde es in nur zehn Tagen in San Francisco mit dem Musiker, Songwriter und Produzenten John Vanderslice, der bereits Bands wie Death Cab for Cutie, The Mountain Goats, The Magnetic Fields und Spoon produzierte.

Und wie klingt das?

Das Label sagt: „Day Fever“ erscheint im Vergleich zu den vorherigen Dear Reader Platten reduziert, fast archaisch. Befreit von allem unnötigen Ballast, gibt die spärliche Instrumentierung genug Raum, damit sich Cherilyns Stimme und ihre Songs voll entfalten können. Der Mut steht den Songs auf „Day Fever“ außerordentlich gut, es sind die besten Dear Reader Songs, die wir je hatten.“

Die internationale Presse:

„a shimmering, dreamy excursion, winding in and out of crunchy guitar lines and glimmering synths as MacNeil’s voice floats effortlessly above“ (Stereogum)

„The new single also comes with a video by director Annikki Heinemann, which combines MacNeil’s dreamy new alt. pop ode with striking imagery. “ (The Line Of Best Fit)

Abschließendes Video?

„I Know You Can Hear It“ vom kommenden Album:

MusikBlog präsentiert Dear Reader:

02.02.2017 Hamburg – Ham.Lit @ Uebel & Gefährlich
03.02.2017 SE-Malmö – Klaragatan
04.02.2017 SE-Norrköpping – Where Is The Music?
24.02.2017 Berlin – Lido
16.03.2017 Hamburg – Uebel & Gefährlich
17.03.2017 Köln – Gebäude 9
18.03.2017 NL-Amsterdam – Paradiso
21.03.2017 BE-Gent – Cafe Video
22.03.2017 CH-Zürich – Bogen F
23.03.2017 München – Milla
24.03.2017 AT-Saalfelden – Early Spring Songwriter Festival
25.03.2017 AT-Dornbirn – Spielboden
26.03.2017 Stuttgart – Merlin
27.03.2017 Leipzig – Nato
17.06.2017 Mannheim – Maifeld Derby

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.