MusikBlog - Entdecke neue Musik

Wolf Alice – Neues Album?

Sieben Jahre ist es her, dass sich Sängerin Ellie Rowsell und Gitarrist Joff Oddie über eine Anzeige beim NME kennengelernt und damit den Grundbaustein von Wolf Alice gelegt haben. 2012 stießen dann noch Bassist Theo Ellis und Schlagzeuger Joel Amey dazu und vervollständigten somit die britische Rockband.

Bereits mit ihrem Erstlingswerk „My Love Is Cool“ (2015) fand das Quartett großen Anklang. Letztes Jahr verriet Schlagzeuger Joel gegenüber dem NME, dass neues Material auf dem Weg sei:

„We are very much in the middle of writing some new music, so that’s our main prerogative at the moment – just writing, writing, writing writing and then seeing what comes out the other end.“

Ein rätselhafter Twitter-Post der Band Anfang Mai diesen Jahres ließ vermuten, dass ein neues Album in den Startlöchern steht:

Jetzt haben die Briten eine Teaser-Aktion der etwas anderen Art ins Leben gerufen: Fans berichten auf Twitter von Postkarten, die ihnen von den Rockern zugeschickt worden sind. Jede Postkarte kommt von einem fiktiven Ort, wie „St. Purple & Green“ oder „Visions of Life“, und enthält eine kryptische Botschaft.

Es scheint, als würden Wolf Alice mit dieser Aktion Songs ihres neuen Albums anteasern. Demnach könnten die Absendeorte für die Titel der Tracks stehen und die verschlüsselten Nachrichten Liedverse darstellen.

So heißt es zum Beispiel auf einer Postkarte, die aus „Visions of Life“ stammt: „ I heard that journeys end in lover’s meeting / But my journey ends when my heart stops beating.” Aus „Space & Time” schicken Wolf Alice die Nachricht „Take me out to the future / Just so I can look back into the past,” und aus „Sadboy” die Frage: „Who hurt you Sadboy?”

Erst vor kurzem erzählte Gitarrist Joff Oddie dem NME, dass die Inhalte der neuen Songs breit gefächert sein werden:

„We’ve made a positive start, but the new songs are at too formative a stage to have figured out any themes yet. It’s Wolf Alice, so it’s always going to be confused – stylistically, we’re typically all over the place.“

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login