Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Beach House (Credit Shawn Brackbill)

MusikBlog präsentiert Beach House 2018

Wer da?

Beach House, ein US-amerikanisches Dream-Pop-Duo aus Baltimore, Maryland, bestehend aus Sängerin und Keyboarderin Victoria Legrand und Keyboarder und Gitarrist Alex Scally.

Und was machen die so für ‘nen Sound?

„Was zählt, sind die Stimmungen, die sich durch die heimischen Boxen schälen. Allzu Opulentes wird gar nicht erst mit in die Waagschale geworfen. Diesmal wandeln die mit retrolastigen Vinylsounds bepuderten Soundscpapes jedoch auf wesentlich homogeneren und harmonischeren Pfaden. Alles klingt irgendwie kompakter, in sich stimmiger.“ (MusikBlog, Nov. 2015)

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf ihrem neuen Album „7„, das am 11. Mai auf Bella Union erscheint. Es ist der Nachfolger zu „Thank Your Lucky Stars“ von 2015 und ihr mittlerweile – na, wer hat es erraten – siebtes Album. Mit diesem Album haben Beach House insgesamt 77 Titel veröffentlicht.

Auf „7“ finden sich Tracks ohne Gitarre oder ohne Keyboards, Stücke, die Lage für Lage kompliziert übereinandergeschichtet worden sind, Produktionen, die niemals auf der Bühne so gespielt werden können und etwas an School Of Seven Bells erinnern. Es ging nur noch um die kreative Stimmung statt um die Wahl der Instrumente. Klang war alles, alles andere hatte sich unterzuordnen.

Eine große Rolle spielte auch der gesellschaftliche Irrsinn, der im vergangenen Jahr durch die Vereinigten Staaten rollte. Dabei ist keineswegs nur die Präsidentschaft Trumps gemeint, sondern vor allem die Diskussionen um die Rolle der Frauen in der Gesellschaft. In der Welt herrsche Chaos genug, sagen Beach House zu dem neuen Album.

Abschließendes Video?

„Dive“ vom kommenden Album. Gedreht von San Charoenchai.

MusikBlog präsentiert Beach House:

01.10.2018 Köln – Gloria
02.10.2018 Berlin – Huxleys
11.10.2018 Hamburg – Kampnagel

Schreibe einen Kommentar