Für diese Website registrieren

19 − vierzehn =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Eliza Shaddad – Just Goes To Show – Neues Video

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Eliza Shaddad ist das beste Beispiel dafür, dass die besten Dinge immer noch durch Zufall kommen. Nachdem die Tochter sudanesischer und schottischer Eltern ihr Studium in Jazzgesang absolviert hatte, versuchte sie ihr Glück als Straßenmusikerin im Londoner Stadtteil Shoreditch. Dort wurde sie von Clean Bandit-Bassist Jack Patterson angesprochen und machte daraufhin als Feature-Gast auf „New Eyes“ (2014) erstmals auf sich aufmerksam.

Nachdem mit „Waters“ (2014) und „Run“ (2016) bereits die ersten beiden EPs erschienen sind, folgt nun das Debütalbum. „Future“ heißt das Erstlingswerk und erscheint am 26. Oktober bei ferryhouse productions.

Das Album entstand innerhalb von zwei Jahren in Zusammenarbeit mit Produzent Chris Bond, der bereits für die ersten beiden EPs verantwortlich war. Eliza besingt auf fast allen Songs die Trennung von ihrem Freund und versucht mit der ersten Platte nun endgültig damit abzuschließen, wie sie gegenüber der Presse verriet:

„[„Future“] handelt davon, mit dieser Entscheidung klarzukommen […] von dem Gefühl der Freiheit und Erleichterung, aber auch der unglaublichen Traurigkeit darüber, dass ich jemandem so viele Schmerzen bereitet habe.“

Nach „White Lines“, „My Body“ und „This Is My Cue“ ist vor kurzem mit „Just Goes to Show“ die bereits vierte Vorabsingle aus dem kommenden Debütalbum erschienen. Passend zum neuen Song gibt es nun auch ein dazugehöriges Musikvideo in 90s-Style, das unter der Regie von Patrick Taylor entstand.

Hier das Video zu „Just Goes to Show“:

Gegenüber Notion, bei dem der Clip Premiere feierte, verriet die britische Sängerin, dass „Just Goes to Show“ musikalisch eine andere Seite von ihr zeigt und sie das auch im neuen Video widerspiegeln wollte.

Unter den Statisten sind viele Familienmitglieder der Britin wiederzufinden. Für die Kostüme plünderte Eliza die Garderobe ihrer Mutter, um sich unter anderem den großen Wunsch zu erfüllen, das Video zum Song auf einem Ball „in einem großen rosa Flauschkleid“ zu machen.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.