Für diese Website registrieren

zwölf + 3 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Grossstadtgeflüster – Feierabend – Neues Video

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Wir haben’s fast geschafft: Ein Großteil des jährlichen Weihnachtsfeier-Marathons ist erfolgreich bewältigt, vielleicht sind sogar schon die Geschenke besorgt und die Feiertage sind endlich in Sicht.

Gerade als wir heimlich und ganz vorsichtig wagen, uns mental auf besinnlichere Tage einzustimmen, kommen Grossstadtgeflüster mit einer neuen Single um’s Eck, die wir uns natürlich unbedingt noch vor Weihnachten anhören müssen. War wohl nicht’s mit der spät-adventlichen Ruhe, die wir uns so schön ausgemalt hatten. Lasst es uns hinter uns bringen, hier das Video:

Wenigstens kann man „Feierabend“, dem neuen Track der Berliner Abriss-Kapelle, nicht vorwerfen, er würde die Dinge nicht beim Namen nennen. Mit der just zerronnenen Besinnlichkeit, die er uns geraubt hat, hat der Song nämlich ungefähr so viel zu tun, wie Friedrich Merz mit der Wahl des neuen deutschen Bundeskanzlers im Jahr 2021, nämlich genau nichts.

Im Gegenteil könnte man denken – sofern wir es nicht besser wüssten, versteht sich -, dass Grossstadtgeflüster uns ärgern möchten. Die fordern doch tatsächlich lautstark und sich offenbar keiner Schuld bewusst ihren Arbeitsschluss ein: „Und nun verpissen Sie sich, denn jetzt ist Feierabend!“

Ok, Spaß beiseite, natürlich ist so ein Video kein echter Stressfaktor für uns, wenn es überhaupt blutdruckerhöhend wirkt, dann doch wohl, weil wir uns freuen. Grossstadtgeflüster treiben’s in ihrem Clip allerdings wirklich auf die Spitze. Und wir finden’s ziemlich großartig.

Kaum lesbare, weil so knallbunte Schriftzüge, durch’s Bild fliegende Katzen, Raumschiffe, Dinosaurier, Pizzen, Flammen in allen Ausführungen, Gun- sowie Mittelfinger noch und nöcher und die Skyline von New York, direkt neben den bayerischen Alpen versteht sich.

Das ist vermutlich lebensgefährlich für alle epileptisch Veranlagten und definitiv die falsche Wahl für Liebhaber des französischen Arthouse-Films. Wenn du aber (wie wir) auch noch über die 7453. Persiflage eines stoned, im Bademantel über die Dächer fliegenden Jeff Bridges lachen kannst, wird dich auch der Rest des Videos ziemlich gut unterhalten.

Am 12.07.2019 gibt’s dann mehr Elektro-Trash aus Berlin, dann erscheint „Trips & Ticks“, das fünfte Album der Band.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.