Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Finn Andrews (Credit Jamie Bowering)

MusikBlog präsentiert Finn Andrews

Wer da?

Finn Andrews, ein britisch-neuseeländischer Musiker aus London. Er ist außerdem Frontmann von The Veils.

Und jetzt ein Solo-Album?

„Ich wollte London verlassen“, sagt Finn Andrews dazu. Die Stadt machte mich krank und ich musste raus, meine Beziehung war zerbrochen, also ging zurück nach Neuseeland. Ich hatte das Gefühl, dass ich dort die richtigen Leute finden würde, um dieses Album zu machen, außerdem war es so weit weg wie möglich, was auch notwendig war.“

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf seinem Solo-Debütalbum „One Piece At A Time“, das am 15. März via Nettwerk erscheint. Es ist, wie Finn selbst sagt, ein Wendepunkt in seinem Leben:

„Du denkst, Du produzierst ein Album, aber in Wahrheit schafft und formt es dich. Ich bin jetzt woanders, und ich habe keine Ahnung, wo es mich am Ende hinführen wird. Ich hatte etwas auf dem Herzen, und ich habe geschafft, es auszusprechen. Das macht mich ein wenig stolz.“

Gibt’s noch weitere Infos?

Der Vater von Finn ist Barry Andrews, früheres Mitglied von XTC, der u.a. schon mit Iggy Pop und David Bowie gespielt hat.

Abschließendes Video?

Die erste Single „A Shot Through The Heart (Then Down In Flames)“. Aufgenommen live im Pah Homestead in Auckland von Alexander Gandar.

MusikBlog präsentiert Finn Andrews:

17.05.2019 Köln – Artheater
18.05.2019 Berlin – Auster Club

Schreibe einen Kommentar