Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
The Flavians (Credit Jesper Soderlund)

The Flavians – Silver Car – Videopremiere

Wie klein die Welt doch ist: Joakim Jägerhult und Liam Blomqvist teilten sich 2016 zufälligerweise ein Hostelzimmer in Berlin und stellten fest, dass sie ehemals zur gleichen Uni gegangen sind.

Ein Jahr später lernten die beiden Schweden beim Mauerpark-Karaoke Anna Vaverková und Thomas Wills kennen und beschlossen, gemeinsam The Flavians zu gründen.

Seitdem verbindet das Quartett nostalgischen 60er-Jahre-Sound mit der hektischen Energie der deutschen Hauptstadt und lassen sich musikalisch besonders von The Beach Boys, Ian Dury oder The Who beeinflussen.

Auch ein Debütalbum ist bereits in Sicht: „Ordinary People In An Ordinary World“ heißt das Erstlingswerk der Band, an dem sie aktuell in den Berliner Trixx Studios arbeiten, wie es auf Instagram heißt.

Einen allerersten Vorgeschmack auf die kommende LP gab es bereits im Sommer letzten Jahres mit dem Song „On The Radio“, in dem The Flavians von einem Schizophrenen erzählen, der zur Hauptsendezeit in einer Radioshow anruft, während er mit hoher Geschwindigkeit über eine rote Ampel rast.

Nach „Non Stop Fun (All I Wanted)“, in der die Alternative-Pop-Band die schlimmsten Tage eines Büroangestellten besingen, gibt es nun mit „Silver Car“ die bereits dritte Singleauskopplung aus „Ordinary People In An Ordinary World“.

Wie bereits seine Vorgänger wurde auch dieser Track mit einem Social-Media-Countdown angeteast. Knapp eine Woche vor Release verraten The Flavians täglich neue Details zum Song und zählen so bis zum Veröffentlichungsdatum runter.

„Silver Car“ erzählt die Geschichte eines rebellischen Teenager-Mädchens, das mit einem fragwürdigen Fremden wegfährt, während Familie und Freunde sich daheim sorgen. Die Lyrics sind aus der Perspektive von verschiedenen Charakteren geschrieben, um den inneren Kampf der Heranwachsenden zu unterstreichen, wie Gitarrist Liam Blomqvist gegenüber der Presse verriet:

„With the lyrics written from the perspectives of different characters, the chorus highlights her internal struggle […] echos around in her head while she is driven away into the night by a questionable stranger.“

In der MusikBlog Videopremiere gibt es heute nun das dazugehörige Musikvideo:

Gedreht in Kersko, außerhalb von Prag, entstand der Clip unter der Regie von Amalie Kovářová und zeigt Embla Hällgren und Jaroslav Blažek in den Hauptrollen.

Schreibe einen Kommentar