MusikBlog präsentiert Enno Bunger 2020

Wer da?

Enno Bunger, ein deutscher Singer/Songwriter, Pianist und Produzent aus Hamburg (ursprünglich aus Leer).

Und was macht der so für ‘nen Sound?

“Ungefiltert, ungeschönt und tiefgehend bis ins Mark bohren sich die Lieder in die Köpfe all jener, die deutschsprachiger Musik vor allem abseits des Mainstreams etwas abgewinnen können.” (MusikBlog, Juli 2019)

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf seinem neuen Album “Was Berührt, Das Bleibt” vom Sommer diesen Jahres. Es ist sein viertes nach „Flüssiges Glück“ von 2015.

Gibt’s noch weitere Infos?

Enno Bungers neues Album folgt einer gewissen Dramaturgie, ebenso die Reihenfolge der ausgekoppelten Singles. Mit der „Bucketlist“ begann es, flott und sehnsüchtig, doch erst „Stark sein“, „Ponyhof“ und „Konfetti“ erklärten daraufhin, wieso diese Liste der Ziele fürs Leben so bedeutsam war. Ein Kampf gegen den Krebs, eine Rede für den besten Freund sowie ein Nachruf auf einer Beerdigung. Wie Enno mit dem Schicksalsschlag umging, erzählte er uns auch im MusikBlog-Interview.

Abschließendes Video?

“Kalifornien” vom aktuellen Album. Gedreht von Dennis Dirksen. Es ist der fünfte und letzte Akt der oben beschriebenen Dramaturgie. Kalifornien. Die Befreiung. Der Ausbruch. Die Fahrt in die Weite.

MusikBlog präsentiert Enno Bunger:

01.04.2020 AT-St. Pölten – Cinema Paradiso (Abgesagt!)
02.04.2020 AT-Graz – Orpheum Extra (Abgesagt!)
03.04.2020 AT-Bludenz – Remise (Abgesagt!)
15.07.2020 Darmstadt – Centralstation (Verschoben vom 30.03.2020)
16.07.2020 Ulm – Roxy (Verschoben vom 31.03.2020)
17.07.2020 Chemnitz – Atomino (Verschoben vom 05.04.2020)

Facebook
Twitter

Eine Antwort

  1. Leider muss die Tour aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation verschoben bzw. in Österreich abgesagt werden. Tickets behalten ihre Gültigkeit bzw. können zurück gegeben werden (auch noch nach Aufhebung der Ausgangssperre).

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Wir machen keine Bannerwerbung und unsere Artikel sind frei für alle zugänglich. Um unsere Redaktion zu finanzieren, sind wir auf die Unterstützung unserer Leser*innen angewiesen.

Willst auch du uns als Mitglied mit einem kleinen monatlichen Beitrag unterstützen?