Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Sorry (Credit Jasper Cable Alexander)

Sorry – Rock ’n‘ Roll Star – Neues Video

Sorry sind Asha Lorenz, Louis O’Bryen, Lincoln Barrett und Campbell Baum aus London.

Gerade noch in der Underground-Szene ihrer Heimatstadt unterwegs gewesen, hat sich das Quartett mit ihren Auftritten in Clubs, wo zuvor bereits Bands wie Shame oder Goat Girl aufgetreten sind, mittlerweile den Ruf als “aufregendste neue Band in London” erspielt.

We are playing a special show at the Whirled Cinema on the 22nd March…Tickets on sale now with a special bundle for…

Gepostet von Sorry am Mittwoch, 21. Februar 2018

Nachdem sie in den letzten Jahren mit Singles wie “Wished”, “Showgirl” oder ”Starstruck” einen ersten Eindruck ihrer Musik geboten haben, kündigen Sorry nun ihr erstes Studioalbum an.

“925” nennt sich die Debüt-LP und soll noch im Frühjahr 2020 auf Domino erscheinen.

Als erste Singleauskopplung gab es Ende Oktober bereits den Track “Right Round The Clock” inklusive einer “Super Secret B-Side” als limitierte 7-Inch-Platte in 500-facher Ausgabe, wie die Londoner via Facebook teaserten.

Here is the 7inch for our latest single off our DEBUT ALBUM '????????????', with a super secret b-side… ???? 500 copies act fast: http://smarturl.it/RRTCMart ????????

Gepostet von Sorry am Mittwoch, 23. Oktober 2019

Bei dem streng geheimen Song handelt es sich um “Rock ’n‘ Roll Star”, produziert von Conny Elmy-Martin. Spätestens seit seiner gestrigen Premiere bei Matt Wilkinsons Beats 1 Show ist der B-Side-Track allerdings nicht mehr ganz so top secret.

Passend also, dass es ab heute ganz offiziell ein dazugehöriges Musikvideo gibt, entstanden unter der Regie von Frontfrau Asha und Jasper Cable-Alexander. Beide hatten gemeinsam bereits auch die Leitung beim Vorgänger-Clip zum Song “Right Round The Clock”.

Hier das neue Musikvideo zu “Rock ’n‘ Roll Star”:

Begleitet von Versen wie “I stayed up all night with a rock ‘n’ roll star / He said you gotta just follow the part, you are not who you are” zeigt das Video zur neuen Single eine verdrehte Darstellung von Elvis Presley. Gespielt wird der “King of Rock ’n’ Roll“ von Sängerin Lorenz persönlich.

Schreibe einen Kommentar