Slut – For The Soul There Is No Hospital – Neuer Song

Slut wurden 1994 von von Christian Neuburger, Matthias Neuburger, Rainer Schaller und Gerd Rosenacker gegründet. Mittlerweile hat die Band mit René Arbeithuber Zuwachs bekommen und besteht nun aus insgesamt fünf Mitgliedern.

Im Jahr 2004 erhielt die Gruppe für ihre musikalischen Aktivitäten den Kunstförderpreis der Stadt Ingolstadt.

Nach ihrem sechsten Studioalbum “StillNo1.” (2008), das von Oliver Zülch produziert wurde, präsentierten Slut mit “Alienation” (2013) dessen Nachfolger, mit dem sie laut MusikBlog Review “auf insgesamt 15 Titeln, sowie einer knapp 20-minütigen Videodokumentation […] in eine Welt der Retrospektive mit Aussicht auf Zukunftsmusik [entführen]”.

Nun meldet sich die Indie-Rock-Band aus Ingolstadt nach siebenjähriger Veröffentlichungspause mit neuem Material zurück.

“For The Soul There Is No Hospital” heißt die neue Single und ist der erste Vorbote auf eine neue Langspielplatte, die noch dieses Jahr erscheinen soll. Weitere Details stehen bislang noch aus.

Mit Versen wie “Though we are connected / Though we are reflected / We’re apart” besingen Slut eine zwar noch intakte Verbindung zwischen zwei Menschen, die aber doch nicht mehr ganz so zusammen passen.

Zeitgleich mit dem Single-Release gibt es auch einen eigenen Face-Filter der Band auf Instagram.

Hier “For The Soul There Is No Hospital” im Stream:

 

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login