The Golden Mantis aus Mannheim haben diese Woche ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlicht. Darauf treffen klassisches Singer/Songwriting auf Indie-Rock, neapolitanischen Folk und 80er Jahre New Wave.

The Golden Mantis sind die Mannheimer Musiker Silvia Subosco und Roger Münzenmayer. Mitte der 80er Jahre spielten sie bereits zusammen bei The Valentines, eine der spannendsten und innovativsten Mannheimer Bands zu dieser Zeit.

Als sich die Gruppe Ende der 90er auflöste, bedeutete das jedoch nicht auch gleichzeitig das musikalische Ende der beiden. Silvia komponierte weiterhin Songs und Roger baute seine Kreativität in vielen regionalen Bandprojekten weiter aus.

2019 kamen sie schließlich als The Golden Mantis erneut zusammen, um das in den letzten Jahren entstandene Repertoire neu zu vertonen. Worte und Melodiebögen sind dabei das Ding von Silvia, während sich Rogers Handschrift in Sound, Musik und Produktion wiederfindet.

Die sechs Songs des Albums bestechen durch eine tiefe, warme und oft raue Gesangsstimme. Diese nimmt den Hörer auf einem fliegenden Teppich mit in eine andere Welt – dunkel, klagend, zuversichtlich, warm.

Das alles würde davonfliegen, wäre da nicht die unsentimentale Klarheit in den Arrangements und die ungewöhnliche Melange aus elektronischen und traditionellen akustischen Instrumenten, die den Songs Bodenhaftung verleiht.

Die erste Single „To Die In Winter“ veröffentlichten The Golden Mantis im Februar diesen Jahres. Seit dieser Woche gibt es die zweite Single “The Fountain”.

https://golden-mantis.jimdosite.com/

Unterstützt von MusikBlog Newcomer Programm.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Mitglied werden

Wir verzichten auf lästige, unmoderne Bannerwerbung. Wenn du unsere Inhalte magst, unterstütze uns bitte und werde MusikBlog-Mitglied, damit wir unsere Redaktion finanzieren können und unsere Leidenschaft für Musik weiter gemeinsam mit dir teilen können.