Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Everything Everything (Credit Everything Everything)

Everything Everything – Planets – Neues Video

Alle Mitglieder von Everything Everything waren vor der Bandgründung 2007 Studenten der Musikwissenschaft aus Manchester, Newcastle und Kent. Laut eigener Aussage wird ihre Musik von Kollegen wie Destiny’s Child, Steve Reich, Didorion oder Findo Gask beeinflusst.

Gepostet von Everything Everything am Donnerstag, 18. Juni 2020

Nach “Get To Heaven” (2015) und “A Fever Dream” (2017) steht dieses Jahr nun die Veröffentlichung des fünften Studioalbums auf dem Plan.

“Re-Animator” nennt sich die Platte und erscheint am 21. August via Infinity Industries/AWAL/Kobalt.

Die 11 neuen Tracks wurden nach einem Jahr des Songwriting und des Aufnehmens von Demos innerhalb von zwei Wochen im vergangenen Dezember mit Hilfe von John Cogleton aufgenommen.

Der Produzent ist unter anderem für seine Zusammenarbeiten mit Künstlern wie St. VincentSharon Van EttenAngel Olsen oder Future Islands bekannt.

Erste Eindrücke auf das neue Album lieferten bereits die Singleauskopplungen “In Birdsong” und “Arch Enemy”.

Seit kurzem gibt es mit “Planets” einen weiteren Vorboten, dessen Inhalt Frontmann Jonathan Higgs wie folgt zusammenfasst: “[It] is a song about calling out to be loved, feeling unworthy and finding the love of the universe instead.”

Der Track kommt in Begleitung eines passenden Musikvideos, in dem der als Protagonist dienende Schimpanse unter anderem mit der Frage zum Sinn des eigenen Lebens konfrontiert wird.

Entstanden ist der Clip erneut unter der Regie von EE-Sänger Higgs, der bereits bei den Videos für die bisher erschienenen Albumtracks die Leitung übernahm.

Hier “Planets” im Video:

Schreibe einen Kommentar