Kanye West – Neues Album

“We must now realize the promise of America by trusting God, unifying our vision and building our future. I am running for president of the United States! #2020VISION”

Mit diesen Worten gab Kanye West am diesjährigen Independence Day seine Kandidatur für die US-Präsidentschaft bekannt und rief zugleich seine Partei Birthday Party ins Leben, kurz BDY.

Trotz Kritik von Musikerkollegen wie 50 Cent, Katy Perry oder Will.i.am und gegen aller Gerüchte seines Rücktritts, reichte der Rapper aus Atlanta vergangene Woche wichtige Unterlagen bei der Wahlkommission ein und untermauerte damit seine Ambitionen, der nächste amerikanische Präsident zu werden.

Neben dem ganzen Trubel um Kanyes politischem Bestreben gibt es nun aber auch Neuigkeiten in Sachen Musik, denn es soll ein Nachfolger für “Jesus Is King” (2019) in den Startlöchern stehen.

In einem mittlerweile gelöschtem Tweet kündigte der Rapper unter anderem erneut mit dem Hashtag “#2020VISION” sein zehntes Studioalbum an:

“Donda” nennt sich das neue Werk und erscheint am 24. Juli.

Benannt ist die anstehende Platte nach Kanyes Mutter Donda West, die Ende 2007 nach Komplikationen bei einer Schönheitsoperation verstarb.

Zu Ehren ihres diesjährigen Geburtstags teilte der Rapper vor kurzem bereits den Titeltrack inklusive einem dazugehörigem Musikvideo, das unter der Regie von Jafa entstand.

twitter.com/kanyewest/status/1282496242736668672?s=20

Laut dem Wall Street Journal habe West die 20 neuen Songs im März dieses Jahres in Cabo San Lucas in Mexico aufgenommen, bevor er wegen COVID-19 zusammen mit seiner Familie zurück nach Wyoming reisen musste.

Demnach soll neben “Donda” auch die bereits erschienene Single “Wash Us In The Blood” featuring Travis Scott Teil der neuen Ye-LP sein.

Zudem bestätigte Rapperkollege Pusha T kürzlich in einem Interview mit dem Discord eine aktuelle Zusammenarbeit mit West, was die Vermutung nahe legt, dass auch er einer der Feature-Gäste des neuen Albums ist.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Wir machen keine Bannerwerbung und unsere Artikel sind frei für alle zugänglich. Um unsere Redaktion zu finanzieren, sind wir auf die Unterstützung unserer Leser*innen angewiesen.

Willst auch du uns als Mitglied mit einem kleinen monatlichen Beitrag unterstützen?