Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
System Of A Down (Credit Clemente Ruiz)

System Of A Down – Zwei neue Songs

System Of A Down veröffentlichten zuletzt im November 2005 mit „Hypnotize“ ihr fünftes Studioalbum, welches gleichzeitig auch der zweite Teil zur Vorgänger-LP „Mezmerize“ ist, die nur sechs Monate zuvor erschien.

Nach einer 15-jährigen Veröffentlichungspause meldete sich die Band aus Kalifornien nun mit zwei neuen Songs zurück, mit denen sie auf den Konflikt im Kaukasus und die daraus resultierende prekäre Lage der Menschen in der Republik Arzach und in Armenien aufmerksam machen will.

„Protect The Land“ und „Genocidal Humanoidz“ nennen sich die zwei neuen Tracks und wurden von SOAD-Gitarrist Daron Malakian geschrieben und produziert. Alle Einnahmen aus dem Verkauf der Songs kommen dem Armenia Fund zugute.

Zum Hintergrund der Veröffentlichungen: Am 27. September griffen die vereinten Kräfte Aserbaidschans und der Türkei, zusammen mit Terroristen der Isis aus Syrien, die Republik Arzach an. Seitdem müssen Zivilisten Zuflucht in Notunterkünften finden, um den Streubomben, die auf Straßen, Häuser, Krankenhäuser und Kultstätten fallen, zu entgehen.

Betroffen und entsetzt von den ungerechtfertigten Bombenangriffen auf die Bevölkerung, entschieden sich System Of A Down dazu, „ganz gleich, was [sie] füreinander empfinden, ganz gleich, welche Probleme aus der Vergangenheit noch bestehen“, etwas zu tun, um ihr Volk zu unterstützen, wie es in einem Statement heißt.

Demnach ruft die Band Weltbürger auch dazu auf, „ihre jeweiligen Regierungen dringend aufzufordern, die Handlungen der Diktatoren zu verurteilen und darauf zu bestehen, dass gehandelt wird, um der Region Frieden zu bringen“:

„There is an immediate need for global citizens to urge their respective governments to not only condemn the actions of these crooked dictators, but to also insist world leaders act with urgency to bring peace to the region and rightfully recognize Artsakh as the independent nation it is.“

Zum Track „Protect The Land“ gibt es auch ein offizielles Musikvideo, das unter der Regie von Ara Soudjian und Bandbassisten Shavo Odadjian entstand.

Gegenüber der Presse verriet Odadjian, dass er mit dem Clip, der auch aktuelle Aufnahmen der Proteste und Kämpfe vor Ort in Artsakh enthält, die „Vereinigung [des] Volkes auf der ganzen Welt für eine gemeinsame Sache zeigen und die Macht in Zahlen veranschaulichen [wollte]“.

Hier „Protect The Land“ im Video:

Schreibe einen Kommentar