Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
The Weeknd (Credit Anton Tammi)

The Weeknd – Save Your Tears – Neues Video

The Weeknd, bürgerlich Abel Makkonen Tesfaye, veröffentlichte im März letzten Jahres sein viertes Studioalbum „After Hours“ (2020), das größtenteils von ihm selbst produziert wurde und Tracks wie „Heartless“, „Blinding Lights“, „In Your Eyes“ oder „Too Late“ beinhaltet.

Während die Standardausgabe der LP keine Features enthält, umfasst die Remix-Edition von „After Hours“ Gastbeiträge von Künstler wie Chromatics oder Lil Uzi Vert.

Stilistisch unterscheide sich das Werk laut Tesfaye von seinem Vorgänger „Starboy“ (2016) und befasse sich thematisch mit Promiskuität, Nachsicht und Selbsthass, wie es in einem Statement vor Albumrelease hieß.

Nachdem er sich vor kurzem gegenüber der Presse mit einem Korruptionsvorwurf zu seiner Nicht-Nominierung bei den anstehenden Grammys 2021 geäußert hatte, teilt The Weeknd nun einen weiteren Track von seinem aktuellen Album inklusive Begleitvideo, das unter der Regie von Cliqua entstand und die Handlung der Vorgänger-Videos fortsetzt.

So zeigte der Clip zu „Heartless“ den kanadischen Sänger beim Feiern in Las Vegas, bevor er im Video zu „Blinding Lights“ verletzt und blutig zu sehen war. Es folgte eine Enthauptung im Video zu „In Your Eyes“ und eine OP im Clip „Too Late“, bei der Abels Kopf an den Körper einer anderen Person festgemacht wurde.

Nachdem er sich bei seinen jüngsten Auftritten immer wieder mit bandagiertem Gesicht gezeigt hat, sind jetzt in dem Video zu „Save Your Tears“ die Ergebnisse der Operation aus „Too Late“ zu sehen.

In einem Interview mit dem tmrw Magazin verriet The Weeknd zudem kürzlich, dass er aktuell an einem „After Hours“-Nachfolger arbeite, bei dem er unter anderem von der Corona-Pandemie und den „Black Lives Matter“-Protesten inspiriert wird:

„I have been more inspired and creative during the pandemic than I might normally be while on the road…the pandemic, the Black Lives Matter Movement and the tensions of the election have mostly created a sense of gratitude for what I have and closeness with the people near me.“

Schreibe einen Kommentar

Enable Notifications    OK No thanks