Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
UZEE (Credit UZEE)

UZEE – Mondlicht – Videopremiere

UZEE ist ein Berliner Rapper aus Schöneberg mit türkisch-kurdischen Wurzeln.

Aufgewachsen mit orientalischen Melodien, bewegt sich auch seine Musik zwischen Hip-Hop und Folklore, womit der Künstler einen Stilbruch mit Wiedererkennungswert schafft, das ihn 2017 sogar als einziger Berliner in die Top 10 des Contests #Raptags 2017 von Chapter One/Universal brachte.

Knapp vier Jahre später möchte UZEE nun als Komponist, Sänger und Songwriter mit persönlichen Erfahrungen über Trennung, Sehnsucht oder Liebe und dem Einsatz verschiedener Stimmfarben Musikstücke präsentieren, die laut Waschzettel „nicht in Schubladen, sondern über (Genre-)grenzen“ hinaus gehen.

Einen allerersten Eindruck, wie das klingen könnte, gibt es mit der Debütsingle „Mondlicht“, die über das eigene Independent-Label 9Tail Fox erscheint und der erste Vorbote einer anstehenden EP mit dem Titel „Adam & Eve“ ist.

Mit Versen wie „Ich war auf der Suche, ne ganze Weile / Musste akzeptieren, dass es nichts wird / Auf einmal kommst du dann von ganz alleine / Aber nicht wie ich es will“ erzählt UZEE von der Flüchtigkeit einer Urlaubsbekanntschaft und mixt dabei Trap-Beats mit Rap und Gesang, Bass und Tenor sowie starke Stimme und Emotion.

In der heutigen MusikBlog Videopremiere gibt es den Begleitclip zum Track, der unter der Regie von Sina Aschtari entstand und unter anderem das Model Svetlana Novakovic zeigt. In der Videobeschreibung richtet der Berliner Rapper zudem noch einen besonderen Dank an Heks Sascha Haubold und Janine Bohn von The Heks Laboratory.

Schreibe einen Kommentar