Royal Blood – Limbo – Neues Video

Ein Song groovt so sehr, dass selbst die härteste Motorrad-Gang nicht anders kann, als zu tanzen. Das kann nur eins bedeuten: Royal Blood haben einen neuen Song am Start. Mit „Limbo“ gibt das Duo die nächste Einstimmung auf ihr nächstes Album „Typhoons“, das am 30. April erscheint. Die Single ist bereits letzte Woche Freitag erschienen, nun gibt es dazu auch ein Video.

Nach „Trouble’s Coming“ und dem Titeltrack ist es mittlerweile schon die dritte Single zu der kommenden LP. Darauf kombiniert das Duo ihren gewohnten charakteristischen, verzerrten Bass-Sound mit einem Daft Punk-inspirierten Synth-Teppich. Der Trend geht wohl immer mehr in Richtung elektronische Spielereien.

Das Intro und die Strophen von „Limbo“ stammen mehr oder weniger aus dem Royal-Blood-Handbuch. Wie schon in ihren Anfangsjahren orientieren sich die beiden Briten an dem Rock-Revival der 00er-Jahre und Bands wie The White Stripes, The Kills und allen voran Death From Above 1979.

Umso überraschender ist dann allerdings der einsetzende Refrain, der vor allem sehr tanzbar und eingängig ist. Dafür sorgen unter anderem die Call-and-Response-Vocals – insbesondere durch den Response-Part in Kopfstimme. Der Disco-Einschlag harmoniert mit Royal Bloods klassischer Instrumentierung.

Ein passendes Video haben Mike Kerr und Ben Thatcher auch am Start. Eine fünfköpfige Motorrad-Crew repariert, diskutiert, cruist und tanzt zu „Limbo“ durch verschiedene Locations in Kiew. Passend zu den aktuellen Umständen nehmen die fünf zu keinem Zeitpunkt ihre Helme ab. Auch abseits der Straßen ist also alles corona-konform.

Was genau uns Royal Blood mit dem Song sagen wollen, bleibt allerdings unklar. Das Wort Limbo hat einfach zu viele Bedeutungen: Das Leben in Gefangenschaft, ein Schwebezustand oder doch der akrobatische, karibische Tanz. Vielleicht ist das aber auch Absicht. Der Groove soll im Vordergrund stehen.

Bis zum Release von „Typhoons“ später diesen Monat genießen wir auf alle Fälle den perfekten Soundtrack für die nächste, spätabendliche Spritztour.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Dir hat der Artikel gefallen und du möchtest ihn dir merken oder als Favorit für deine Charts markieren? Werde einfach MusikBlog-Mitglied und klicke auf Mein Favorit. Auf der Mein MusikBlog-Seite findest du alle deine Favoriten und kannst sie dort sortieren.