The Mars Volta – Bisher unveröffentlichte Demos

Seitdem The Mars Volta zuletzt neues Material veröffentlicht haben, ist eine ganze Weile vergangen: Mit ihrer sechsten Platte „Noctourniquet“ präsentierte die Band 2012 ihre letztes Studioalbum, ein Jahr später gab sie ihre Auflösung bekannt. Jetzt können Fans sich aber über eine ganz besondere Veröffentlichung freuen: „Landscape Tantrums“, eine Kollektion an bisher unveröffentlichten Demos aus den Anfangszeiten der Gruppe.

Die Demos sind ein Bestandteil des gestern erschienenen Box-Sets „La Realidad De Los Sueños“, zu deutsch „Die Wirklichkeit der Träume“. Das via Clouds Hill veröffentlichte Gesamtpaket des Schaffens von The Mars Volta wurde speziell fürs Vinyl neu gemastert und war auf 5.000 Exemplare limitiert.

Als Highlight des 18-LP-Sets wurde „Landscape Tantrums“ angekündigt, das bei den Fans der Band als „verlorenes Album“ galt. Bei den acht Tracks der Platte handelt es sich um frühe Aufnahmen von Songs des Debütalbums, „De-Loused In The Comatorium“, die Omar Rodríguez-López lange unter Verschluss hielt. Über die Entscheidung, sie nun zu veröffentlichen, sagte er:

„Es ist der richtige Zeitpunkt gekommen, diesen Teil unserer Vergangenheit zugänglich zu machen. Es als eigenständiges Kunstwerk ist diesem Set zu inkludieren, steht für einen Abschluss. Nun beginnt der Blick nach vorne.“

Über die Bedeutung der Demos sagte Johann Scheerer von Clouds Hill, der in enger Zusammenarbeit mit der Band das Box-Set realisierte, dass man beim Hören dieser Tracks einen Blick in die Seele von Omar Rodríguez-López zu dieser Zeit erhalte und führte weiter aus:

„Das Werk ist ein zentraler Teil der Bandgeschichte. Die Aufnahmen belegen, wie viel diese gerade gegründete Band bereits mitzuteilen hatte. Sie zeigen aber auch, dass sich die Wucht dieser Musik auch dann entwickeln konnte, wenn kein Produzent wie Rick Rubin am Regler saß.“

Obwohl „La Realidad De Los Sueños“ in physischer Form bereits vergriffen ist, gibt es „Landscape Tantrums“ jetzt immerhin bei Streaming-Diensten in voller Länge hören.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Dir hat der Artikel gefallen und du möchtest ihn dir merken oder als Favorit für deine Charts markieren? Werde einfach MusikBlog-Mitglied und klicke auf Mein Favorit. Auf der Mein MusikBlog-Seite findest du alle deine Favoriten und kannst sie dort sortieren.