nand – Aperol Spritz – Neue Single

nand aus Astheim in Unterfranken hat letzte Woche seine neue Single “Aperol Spritz” via Groove Attack veröffentlicht.

“Aperol Spritz” ist kein Werbesong, keine Anbiederung, sondern ein Soundtrack. Er begleitet die Reisenden auf ihrem Weg in den Italien-Urlaub. An den Gardasee. Oder zum Campingplatz.

Der Song unterhält auch die Zuhause-Gebliebenen auf ihrer frisch renovierten Terrasse, auf dem beblumten Balkon, beim Grillfest im Garten, im Kleingartenverein oder einfach an der Promenade. Im Park eher nicht, und wenn doch, dann mit Kühlbox. Denn eisgekühlt ist bekanntlich für Aperol Spritz wichtig. Die Plörre schmeckt warm nicht so gut.

Kernpunkt des Tracks ist jedenfalls: Wieder Menschen sehen und treffen können, deren Lächeln sehen können, ungeniert einen reinschütten:

“Was hast Du so gemacht die letzten 18 Monate? Zuhause gelernt? Homeoffice? Kids ständig zuhause? Ist ja furchtbar! Ja, endlich wieder alles auf dem Weg in die Normalität. Prost!”

Vibe aus den 80ern, gute Laune, gute Zeit. Etwas schlicht in seiner Aussage, aber Schlichtheit hat ja auch ihren Reiz. Vor allem in vermeintlich komplizierten Zeiten wie den unseren, wo Pöbel und Gesocks Moral und Ethik und links und rechts nicht mehr sortiert bekommen – Zeiten, die bedrohlich am Restverstand schrauben.

“Aperol Spritz” von nand ist also zurück zur Normalität, Sonnenschein, gute Laune und vor allem Sorglosigkeit für drei Minuten und bestenfalls den Rest des Abends.

Immer noch scheiße drauf? Magst Du vielleicht noch einen Aperol Spritz? Es wird mit jedem Mal besser – versprochen!

nand-music.de/

Unterstützt von MusikBlog Newcomer Programm.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Unterstütze MusikBlog!

Wenn dir unsere Inhalte gefallen, unterstütze uns bitte mit einem kleinen monatlichen Betrag und werde MusikBlog-Mitglied. Wir schalten keine Werbung und finanzieren unsere Redaktion nur mit Hilfe unserer Mitglieder.