ANOKI veröffentlicht heute seine neue Single “Is Ok”. Das dazugehörige Musikvideo wird präsentiert von MusikBlog.

Nach “Sie bauen eine Mall” ist der Track bisher die zweite Single aus der Debüt-EP “Irgendwann wird alles leichter”, die der Rapper im April nächsten Jahres herausbringt.

Aufgewachsen ist der Musiker in einer konservativ-bürgerlichen Gegend, in der er durch seine Punk-Sozialisation früh einen persönlichen Gegenpol fand. Später entdeckte ANOKI den Hip-Hop für sich und experimentiert seitdem in dem Genre ebenfalls mit Indie, Soul und Pop.

Das sorgt für sanfte und melodische Beats, akzentuierte Harmonien und eine herzliche Note in seinen Tracks, die sich oft um Identitätssuche, Rastlosigkeit und Positivität drehen.

“Sie bauen eine Mall” war da zur Ankündigung der ersten EP nicht anders: Der Song strahlt eine überzeugende innere Ruhe aus und ist trotz der anfänglichen Unsicherheiten in den Lyrics dennoch zum Ende hin beobachtend, vorsichtig optimistisch und abwartend.

“Is Ok” geht in diesen Aspekten noch einen Schritt weiter. Der Beat gestaltet sich flotter mit einem Hauch Funk und Jazz neben dem poppigen Grundbau.

ANOKI blickt noch zuversichtlicher als zuvor nach vorne, lässt dabei allerdings auch nicht die schlechten Seiten des Lebens aus und wirbt für Selbstliebe und Akzeptanz der Schattenseiten.

Laut dem Rapper ist es falsch, sich für persönliche, emotionale Tiefpunkte selbst die Schuld zu geben: “Wir messen uns jeden Tag bewusst oder unbewusst mit den Standards einer scheinbar funktionalen Welt. Alles wächst, alles läuft, alle kommen voran. Dass dies nicht stimmt, ist uns klar, aber wir belügen uns trotzdem. Dass wir daran nicht kaputt gehen, verdanken wir ganz besonderen Menschen.”

Die Gelassenheit – oder zumindest das Streben danach – bildet sich auch im Video von Chris Schwarz ab. Dort lädt ANOKI zu einem Besuch einer Milchshake-Bar im Vintage-Stil ein.

Draußen leuchten die Straßenlaternen im Zwielicht, drinnen stehen die Stühle auf den Tischen – es ist nicht klar, ob der Laden gerade schließt oder wieder kurz vor der Öffnung steht.

Das hält den Musiker allerdings nicht davon ab, ein kühles Getränk zu genießen, den Song vor sich hin zu singen und in der fast leeren Bar mit einem Lächeln einige kleine Tanzschritte hinzulegen.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login