How To Loot Brazil aus Soest in NRW veröffentlichen demnächst ein neues Album. “International Midi Thrill” ist ihr mittlerweile achtes und erscheint am 7. Januar 2022.

Das Elektro-Punk-Duo, das etwas an The Go! Team erinnert und schon als “wahrscheinlich beste Indie-Band Deutschlands” bezeichnet wurde, geht seit 15 Jahren Musik konsequent seinen Weg und ist bisher dennoch weitgehend unter dem Radar der Medien geblieben.

Das ändert sich nun hoffentlich, denn How To Loot Brazil haben in den letzten zehn Monaten sechs Singles herausgebracht. Der erfrischende Sound lässt sich nicht leicht einordnen, sie selbst nennen ihn eklektischen Indie-Pop mit Attitüde, der von schnellem und wütenden (Post-)Punk mit Riot-Grrrl-Anleihen hin zu hymnischem Indie-Rock und acid-getauchtem Dance reicht.

Mit kaum zu verleugnender Liebe zum Achtziger-Jahre-Wave-Pop bekennen sich Beatmaster Maik Timmermann und Sängerin Vic Blonde zu wiedererkennbaren Melodien und ultimativen Hooklines. Damit haben sie schon hunderte von Produzenten zu Remixen animiert, z.B. Never Surrender (Niederlande), French Fuse (Frankreich), Mojjo (Brasilien) oder Rap-Superstar Kodak Black aus den USA, die allein damit bereits Millionen an Streams erzielt haben.

How To Loot Brazil machen alles in bester DYI-Manier selbst. Ihre Musik schreiben und produzieren sie selbst und nehmen sie auch allein im eigenen Studio in Soest auf. Alle ihre kürzlichen Alben sind auf dem eigenen Label Look! Mum! No Hit! erschienen und auch ihre Videos produzieren How To Loot Brazil selbst.

Als eine der Vorabsingles gab es im Oktober “Not Exactly White”, zu der es auch Video gibt.

howtolootbrazil.com/

Unterstützt von MusikBlog Newcomer Programm. Wie findet ihr den Song? Schreibt einen Kommentar oder markiert es als Favoriten für die MusikBlog Newcomer Charts.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login