MusikBlog - Entdecke neue Musik

Khruangbin (feat. Leon Bridges) – B-Side – Neues Video

Khruangbin und Leon Bridges haben ihre neue gemeinsame Single “B-Side” samt Musikvideo präsentiert. Mit dem Song kündigen die Musiker*innen ebenfalls die neue Kollaborations-EP “Texas Moon” an.

Die Platte mit fünf neuen Songs erscheint am 18. Februar nächsten Jahres via Dead Oceans. “Texas Moon” ist laut der Band nicht nur der Nachfolger, sondern ebenfalls eine thematische Fortsetzung der EP “Texas Sun” von 2020.

Bevor die Psych-Rocker mit dem texanischen Sänger gemeinsame Sache machten, brachten sie ebenfalls 2020 ihr eigenes aktuelles Studioalbum “Mordechai” heraus.

Laut MusikBlog-Review strahlt das Trio darauf mit kosmopolitischem, instrumentalem Pop-Rock, der von Psych, über Funk bis hin zu Ethno-Musik aus der ganzen Welt ein wenig Eskapismus mitten in der globalen Pandemie liefert: “Man muss sich vor Khruangbin verneigen, ihnen danken und feststellen: Balkonien klang noch nie so global.”

Für Bridges ist “B-Side” nicht das erste neue Material in diesem Jahr: Im Juli brachte der Musiker sein drittes Soloalbum “Gold-Diggers Sound” heraus.

Für die neue EP wollen Band und Sänger, die alle aus Texas stammen, sowohl den Stil der vorangegangenen EP weiterführen, als auch eine ganz eigene Identität für die neuen Songs kreieren.

Khruangbin erklären, warum sie auf den Tag die Nacht folgen lassen: “Ohne Freude kann es keine wirkliche Perspektive auf das Leid geben. Ohne Sonnenlicht verhindert all dieser Regen das Wachstum. Wie kann man die Sonne ohne den Mond haben?”

Bridges zeigt sich enthusiastisch über die erneute Zusammenarbeit mit dem Trio: “Was instrumentale Bands angeht, sind sie für mich die absolute Spitze. Ich fühle mich geehrt, der erste Sänger zu sein, den sie in ihre Musik integriert haben.”

“B-Side” tummelt sich wenig überraschend wieder in den musikalischen Feldern, in denen sich Khruangbin und Bridges in der Vergangenheit bereits wohlfühlten: Der Track vermischt lässigen Funk mit kernigem Retro-Psychedelic-Rock.

Die Stimme des Sängers trieft vor Coolness und trägt soulige Anteile bei. Die Musiker*innen sind aufeinander eingestimmt, spielen akzentuiert und auf den Punkt.

Das Video zur Single hält eine kleine Premiere bereit: Zum ersten Mal sind sowohl Bridges, als auch Khruangbin gemeinsam vor der Kamera in Bewegtbildern zu sehen. Passend dazu ist das Aufeinandertreffen wie ein Western-Showdown inszeniert.

Kurz darauf jammen beide Parteien jedoch in einer Wild-West-Geisterstadt einfach miteinander und versinken langsam immer weiter in psychedelischen Visuals am Himmel.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login